News « zurück
15.05.2018
International

Para-Badminton

Para-Badminton
Henriett Koósz schlug in Konya (TUR) auf (Foto: Gomzier)

Extrem stark waren die Turkish Para-Badminton International 2018 in Konya besetzt. Henriett Koósz konnte dabei gegen die absolute Weltspitze Teilerfolge verbuchen.

Durch die erstmalige Teilnahme von Para-Badminton an den Para-Olympischen Spielen 2020 in Tokyo werden immer mehr internationale Turniere ausgetragen und die Qualität der Teilnehmer steigt stetig. Zudem suchen immer mehr asiatische Spieler und Spielerinnen auf europäischen Turnieren ihr Glück.

"Wir sind mit dem Abschneiden zufrieden. Bei diesem Turnier waren einige Weltklassespielerinnen dabei. Spiele, die Henriett im letzten Jahr noch glatt verloren hätte, konnte sie in diesem Jahr eng gestalten bzw. hatte sie sogar die Chance auf den Sieg. Das stimmt uns positiv und wir freuen uns bereits auf die nächsten Aufgaben," so Michael Dickert.

Koósz hat nun für den Herbst ein Turnier in Dänemark auf dem Plan, ehe es Anfang November nach Rodez (FRA) zur Europameisterschaft geht.


« Zurück  Druckversion
Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband