News « zurück
2014.03.03
Verschiedenes

Das war die 1. Bundesliga...

Das war die 1. Bundesliga...
WBH Wien, unter der Leitung von Spielertrainer Blagovest Kisyov, konnte am Samstag einen 8:0 Sieg gegen BSC 70 Linz I feiern (Foto: Thomas Herndlhofer)

Das sagten die Vereine über ihre Leistungen in der 1. Bundesliga am letzten Wochenende:

AS Logistik Mödling
Das Glück war heute sicherlich auf unserer Seite. Doch durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit konnten wir trotzdem auch in diesem Spiel siegreich bleiben und blicken nun auf eine sensationelle Aufstiegssaison zurück. In den kommenden Play-off-Spielen ist nun alles möglich und so blicken wir mit großer Vorfreude auf die kommenden Aufgaben.

WBH Wien
Wir haben das Spiel so ernst genommen wie ein Finalspiel. Jetzt wollen wir uns bestmöglich auf einen starken Gegner im Halbfinale vorbereiten, gibt sich der sportliche Leiter Nico Kuhn zuversichtlich.

Raiffeisen UBSC Wolfurt
Mit dem dritten Tabellenplatz und den gezeigten Leistungen können wir sehr zufrieden auf den Grunddurchgang zurückblicken. Der Abgang von David (Obernosterer) konnte natürlich nicht kompensiert werden. Aber vor allem Jan (Sedlmayr) und Matthias (Bertsch) konnten für den einen oder anderen überraschenden Sieg sorgen.

BSC 70 Linz
Bei allen Leistungsträgern zeigt die Formkurve wieder stark nach oben – ein wichtiger Schritt für das Play-off. Dort ist die beste Leistung abzurufen.
Dass wir nach dem Herbstmeistertitel auf den 4. Tabellenplatz zurückgerutscht sind ist für uns überhaupt kein Problem, auch wenn wir lieber weiter oben geblieben wären.
Schön zu wissen, dass wir auch gute heimische Spieler haben, welche auch in der 1. Mannschaft ohne Leistungsverlust mitspielen können.

ASKÖ kelag Kärnten
Schon vor der Begegnung mit dem ASV Pressbaum standen beide Mannschaften als Teilnehmer am "Mittleren Play-off" fest. Daher war das letzte Spiel des Grunddurchgangs die Generalprobe für den bevorstehenden Abstiegskampf. Der 7:1 Erfolg gibt uns natürlich viel Selbstvertrauen. In dieser Form sind wir für die nächsten Aufgaben gut gerüstet. Wir wissen aber auch, dass ein Play-off immer eigene Gesetze hat.


« Zurück  Druckversion