News « zurück
2014.09.08
Verschiedenes

Badminton-Instruktorenausbildung 2015

Badminton-Instruktorenausbildung 2015
ÖBV-Nationaltrainer Nikolai Tønnesen beim Coaching bei der WM 2014 in Kopenhagen (Foto: badmintonphoto.com)

Im Jahr 2015 soll wieder eine Badminton-Instruktorausbildung-Ausbildung durchgeführt werden. Die dazugehörige Ausschreibung wurde bereits von der Bundessportakademie Graz veröffentlicht.

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Hier sind die Angabe aus der offiziellen Ausschreibung:

Die Bundessportakademie Graz führt in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Badmintonverband eine Instruktorenausbildung für Badminton durch.

Kurzbeschreibung zur Ausbildung / zum Kurs

Ausbildungsleitung
MMag. Georg VEITZ, Tel. Nr. 0316/327980-10, E-Mail: georg.veitz@bspa.at

Fachverband
Österreichischer Badmintonverband

Ausbildungsziel
Betreuung von Gruppen im Breiten- und Nachwuchssport für das allgemeine und spezielle Konditions- und Koordinationstraining der Sparte Badminton in den Vereinen.

Schwerpunkt:
Theoretische Grundlagen des allgemeinen und speziellen Konditions- und Koordinationstrainings mit den entsprechenden Methoden zur Verbesserung der einzelnen und komplexen Leistungsfähigkeiten.
Schulungen zur Bewegungsbeobachtung und Bewegungsanalyse im praktischen Ablauf von Bewegungsaufgaben.
Planungen von Trainingseinheiten mit Einbeziehung von Motivationsgrundlagen, um nachhaltige Trainingsabläufe im Breitensport bzw. im beginnenden Leistungssport gewährleisten zu können.

Zielgruppe:
Interessierte am Badmintonsport, die die Voraussetzungen für die Eignungskriterien erbringen können.

Ausbildungsaufbau
Blockveranstaltungen
Allgemeine und spezielle Inhalte (Theorie und Praxis), Anwendungen und Umsetzung in Vereinen und Schulen.
Es herrscht bei allen Unterrichtseinheiten Anwesenheitspflicht!!

Ausbildungstermine
Kursteil I: 23.03. bis 28.03.2015 BSPA Graz-Liebenau
Kursteil II: 13.07. bis 18.07.2015 Vorchdorf
Kursteil III: 17.10. bis 18.10.2015 BSPA Graz-Liebenau

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt generell an die Bundessportakademie Graz, Kadettengasse 19d, 8041 Graz.
E-Mail: infograz@bspa.at, Tel.Nr.: 0316/327980, Fax: DW 16
Die Kursanmeldung soll bitte nur dann eingesandt werden, wenn alle Kursteile besucht werden können.

Anmeldeschluss für die Eignungsprüfung
Freitag, 13. Februar 2015

Ausbildungsbeginn
Montag, 23. März 2015

Aufnahmebedingungen
1. Ärztliche Bestätigung, welche nicht älter als 6 Monate ist und die körperliche Eignung der AufnahmewerberInnen bestätigt.
2. Ohne ärztliches Attest ist eine Teilnahme an der Eignungsprüfung und am Kurs nicht möglich. Dieses muss dem Anmeldungsformular beigelegt sein! Anmeldungen ohne ärztliches Attest sind unvollständig, somit kann der Aufnahmewerber nicht zur Eignungsprüfung zugelassen werden!
3. Nachweis der Absolvierung eines 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurses, der nicht länger als 5 Jahre zurück liegt.
4. Die AufnahmewerberInnen müssen im Jahr der Abschlussprüfung das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Regionale Eignungsprüfungen werden nach erfolgter Anmeldung personen- und ortsbezogen (per E-mail) ausgeschrieben. Die Termine und Prüfungsorte werden regional zugeteilt.

Zuständigkeit:
Vorarlberg, Tirol, Oberösterreich und Salzburg:
Frau Dr. MMag. Verena FASTENBAUER
Niederösterreich, Wien, Steiermark, Kärnten und Burgenland:
DI Alexander ALMER

Verantwortlicher für die Koordination der o. a. Eignungsprüfungsmöglichkeiten:
DI Alexander ALMER.
Telefon: 0316/474979, 0316/876/1738
oder 0699/18761738
E-mail. Alexander.almer@joanneum.at

Nach bestandener Eignungsprüfung und Bekanntgabe des Ergebnisses an die BSPA Graz erhalten Sie einen Stundenplan für den Kursteil I.

Eignungsprüfung
Freitag, 06. März 2015 mit Beginn um 10.00 Uhr
Ort: BSPA Graz, Kadettengasse 19d, 8041 Graz

Eignungskriterien:
a) Lauftechnik
b) Schlagtechnik: Schlägerhaltung, Aufschlag, Clear, Drop, Smash, Vorhand, Rückhand
c) Stellungsspiel: Einzel, Doppel, Mixed
ÜbungsleiterInnen, die im prakt.meth.Teil mit „Sehr gut“ beurteilt wurden, wird die Übungsleiterausbildung als Eignungsprüfung angerechnet. (Eine Kopie des Übungsleiterzeugnisses ist der Anmeldung beizulegen).

Es wird darauf hingewiesen, dass nach erfolgter Anmeldung keine gesonderte Einladung zur Eignungsprüfung erfolgt!

Ausrüstung
Sportausrüstung für allgemeines Konditions- und Koordinationstraining in der Halle (Hallenschuhe mit heller Sohle) und im Freien (Regenbekleidung) sowie für das spartenspezifische Training.

Abschlussprüfung
Samstag, 14. November 2015 in Graz-Liebenau

Die kommissionelle Abschlussprüfung wird von einer staatlichen Prüfungskommission abgehalten, wobei die Vortragenden als Fachprüfer eingesetzt werden.

Eine Zulassung zur kommissionellen Abschlussprüfung kann erst nach positiver Ablegung aller Semesterprüfungen und der Einhaltung der Anwesenheitspflicht erfolgen. Die Absolventen erhalten ein staatliches Zeugnis.

Kurskosten
Der Kursbesuch (Unterricht + sämtliche Prüfungen) ist kostenlos. Für Fahrt-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten müssen Sie jedoch selbst aufkommen.

Weiters ist gleichzeitig mit der Anmeldung ein Beitrag von € 150,- auf das Konto der Bundessportakademie
PSK 5260601, BLZ: 60000, IBAN AT036000000005260601, BIC OPSKATWW zu überweisen.
Dieser Betrag wird für Lehrunterlagen sowie Arbeitsmittelbeiträge (Sportstätten, Diagnose- und Materialkosten, etc.), sowie für etwaige anfallende Storno- und Reuekosten bei zu später Abmeldung vor Kursbeginn, verwendet.

Ohne rechtzeitige Anzahlung ist eine Teilnahme an der Eignungsprüfung und somit an o. a. Ausbildung nicht möglich!!!

Spätere Nachzahlungen sind ausnahmslos nicht möglich.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 KursteilnehmerInnen.

Bei Nichtbestehen der Eignungsprüfung wird die Anzahlung umgehend refundiert.

Sonstiges
Sonderbedingungen – Anrechenbarkeiten
Geprüfte LeibeserzieherInnen, DiplomsportlehrerInnen, TrainerInnen und Instruktoren, sowie Studierende an den österreichischen Instituten für Sportwissenschaften können vom Besuch jener allgemeinen Lehrveranstaltungen dispensiert werden, von denen sie gleichwertige Prüfungen im Rahmen ihrer Ausbildung abgelegt haben. Die Teilnahme an den Prüfungen in jenen Unterrichtsgegenständen, die im Rahmen der kommissionellen Abschlussprüfung geprüft werden, ist jedoch verpflichtend, ebenso ist die Teilnahme an den Prüfungen in allen spartenspezifischen Unterrichtsgegenständen verpflichtend. Entsprechende Unterlagen sind dem Kursleiter 14 Tage vor Ausbildungsbeginn vorzulegen. Eine spätere Einreichung der Anrechnungsunterlagen wird nicht berücksichtigt.
Mit ihrer Unterschrift auf dem Anmeldungsformular bestätigen Sie, dass Sie alle oben angeführten Punkte der Ausschreibung zur Kenntnis genommen haben.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Badminton-Instruktorenausbildung 2015

Ausschreibung