News « zurück
2014.09.30
Verschiedenes

Gala zum Abschied

Gala zum Abschied
Peter Zauner (rechts) verabschiedete sich, mit einer Gala in der Lugner City, von seinen Fans (Foto: Sven Heise)

Bereits am 20. September fand in der Wiener Lugner City ein Badminton Schaukampf auf Weltklasse-Niveau statt. Jürgen Koch und Peter Zauner aus Traun, zusammen mit Österreichs Nachwuchshoffnung Wolfgang Gnedt, spielten in zwei Teams zusammen mit weiteren internationalen Top Spielern, unter anderem dem aktuellen Vize Europameister Mads Conrad-Petersen aus Dänemark.

Dabei verabschiedete sich Peter Zauner bei seinen Wiener Fans von der internationalen Badminton Bühne. Nach dem knappen Scheitern in der Olympiaqualifikation für Peking 2012 konzentrierte sich der 10-fache Staatsmeister mehr auf sein Studium und ist beim Oberösterreichischen Badmintonverband als Nachwuchstrainer angestellt. Aktiv spielt er noch für den ASKÖ Traun in der Bundesliga.

Erstmals wurde in Österreich bei dieser Gala wird das vom Weltverband in der Testphase befindliche neue Zählsystem gespielt. Es wurde Best of Five bis 11 Punkte gespielt. Die Gala endete mit einer knappen Niederlage für das Team von Peter Zauner und Jürgen Koch. Es ist geplant ein ähnliches Event noch einmal in Oberösterreich zu veranstalten, am besten in der Paschinger Plus City.

Kommentar von Peter Zauner nach der BABOLAT Badminton Gala: "Was für ein tolles Event vor einer Riesenkulisse. Speziell die netten Worte von Jürgen und den anderen internationalen Spielern haben mich sehr gefreut. Da fällt es einem nicht leicht, den Schläger an den Nagel zu hängen. Das neue Zählsystem hat seinen Reiz, da es sehr schnell spannend wird. Ich werde dem Badmintonsport sicher erhalten bleiben und versuchen die Badmintonkultur in Österreich hoch zu halten."


« Zurück  Druckversion