News « zurück
2014.10.26
2. Bundesliga

2. Bundesliga

2. Bundesliga
ASKÖ Traun steht nach drei Runden an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga (Foto: ASKÖ Traun)

In der zweiten Runde der 2. Bundesliga gewann UBC Vorchdorf 3:5 bei WBH Wien II, Union Ohlsdorf unterlag ASKÖ Traun 3:5 und BC Schweiger Sport Alkoven verlor gegen BC Feldkirch ebenfalls mit 3:5.
In der dritten Runde endete die Partie zwischen Wien und Ohlsdorf 4:4, Vorchdorf verlor gegen Alkoven 2:6 und Traun und Feldkirch trennten sich mit einem Unentschieden (4:4).


Pressemeldungen der Mannschaften:

ASKÖ Traun:
Beim Spitzenspiel gegen BC Feldkirch gab es ein gerechtes 4:4 Unentschieden. Dieses Match war an Spannung kaum zu überbieten. Vom Sieg bis zur Niederlage war für uns in den letzten beiden Partien noch alles möglich. Auf den Rängen hätte man wahrscheinlich weniger Nervenkitzel vertragen. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses bleiben wir weiter Tabellenführer.

BC Feldkirch:
Am zweiten Spieltag der 2. Badminton Bundesliga setzten wir uns mit 6:2 gegen Alkoven, einen direkten Konkurrenten um einen Play-off Platz, durch. Wir konnten in den entscheidenden Momenten zulegen und gingen schlussendlich in allen knappen Partien als Sieger vom Platz.

UBC Vorchdorf:
In Topbesetzung konnten die Vorchdorfer auswärts gegen Wien antreten. Die neuformierten Doppel brachten auch gleich einen Sieg von Primos Flis / Dominik Kronsteiner, während Günter Kofler / Erik Seiwald knapp unterlagen. Souverän die UBC-Damen: Miriam Gruber / Zita Banhegyi siegten mit 2 : 0 Sätzen. Im Topeinzel spielte Primos Flis groß auf und besiegte Jun Mai in 3 Sätzen. Ebenfalls mit 2 : 1 Sätzen konnte Günter Kofler siegreich bleiben. Den Siegpunkt erzielte Miriam Gruber mit einem 21:14, 21:15 Sieg über Delueg.
Schock dann für das UBC Team am 2. Spieltag. Als das Team die Sporthalle zur Matinee gegen Alkoven betrat, erlebten sie eine von Vandalen verwüstete Sporthalle. Das war kein Bubenstreich, zeigte sich UBC Obmann Harald Starl tiefst geschockt. Die Polizei konnte Spuren sicherstellen.
Nachdem die Halle wieder spielbereit gemacht wurde, erlebten die Heimischen einen regelrechten Fehlstart. Alle drei Doppel gingen verloren, zwei in drei Sätzen. Im Topeinzel musste sich diesmal Primos Flis mit 19:21 im dritten Satz gegen Rebhandl geschlagen geben. Mit Siegen von Erik Seiwald und Miriam Gruber konnten die Vorchdorfer noch kurz aufholen, ehe Garsleitner und Manuel Weber / Zita Bahnhegyi ihre Spiele zur 2 : 6 Niederlage verloren. Insgesamt gingen alle vier Dreisatzpartien an die Gäste.
Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, aber heute lief von Beginn an alles gegen uns, zeigte sich Harald Starl nach dem Spiel enttäuscht.

Sportunion Ohlsdorf:
Ein Unentschieden gegen Traun wäre schon eine kleine Sensation gewesen. Die Herren-Doppel und die Einzel von Jürgen Koch und Jakob Ostermann gingen auch klar an Traun. Doch der wieder genesene Wimmer Thomas, das Doppel Haas Hochmeir und das Mixed-Doppel Baumgartner/Fröhlich brachten noch drei Spiele für uns. Maria Fröhlich kämpfte im Damen-Einzel zwar beherzt, musste sich aber knapp Barbara Gallos geschlagen geben.
Gegen Wien waren eigentlich zwei Punkte eingeplant, aber mit Nervosität und Krampf gelang leider nur ein Unentschieden. Für diese Musssiege fehlt leider noch etwas die Routine. Da müssen wir noch hart daran arbeiten.


BC Schweiger-Sport Alkoven
Leider fehlten im ersten Spiel in der TH Alkoven mit Christoph Lessl und Thomas Hahn gleich zwei Stammspieler. Dadurch waren einige Umstellungen notwendig, noch dazu fehlte das Glück zu einem besseren Ergebnis. Die beiden Jugendspieler Lukas Mittermayr und Michael Scheinecker erlebten ihren ersten Auftritt im Bundesligateam.
Einen Punkt sicherte Lukas Rebhandl im Spitzenspiel gegen Fabian Steurer, er gewann sein Match in drei Sätzen. Den zweiten Sieg holte das Damen-Doppel Iris Freimüller/Maria Steinmann. Zwei Matchbälle vergaben die Brüder Lukas und Simon Rebhandl im ersten Herren-Doppel, ehe sie nach Verlängerung im dritten Satz mit 23:25 unterlagen. Auch im Einzel spielte Simon Rebhandl glücklos, sein Spiel ging ebenfalls im dritten Satz verloren. In den restlichen Spielen waren die Gäste aus dem Ländle stärker und damit am Ende auch mit 6:2 erfolgreich.
Im OÖ-Derby in Vorchdorf stand Thomas Hahn wieder zur Verfügung und damit präsentierte sich das Alkovener Team wieder mit einer starken Besetzung. Beide Mannschaften standen vor Spielbeginn in einer von Vandalen verwüsteten Sporthalle, die Polizei rückte zur Spurensicherung an.
Bereits in den Doppelspielen wurde der Grundstein zum Erfolg gelegt. Thomas Hahn/Simon Rebhandl, Harald Hochgatterer/Lukas Rebhandl und Iris Freimüller/Maria Steinmann stellten auf 3:0. Dann spielte auch noch Lukas Rebhandl groß auf und schlug den Vorchdorfer Legionär Primoz Fils ganz knapp im dritten Satz. Für den Endstand von 6:2 sorgten Harald Hochgatterer und das Mixed Iris Freimüller/Simon Rebhandl.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

2. Bundesliga:

Ergebnisse und Tabelle
Tabelle 2. Bundesliga
  Team Sp Pkt
  1  WBH Wien4 12
  2  Sportunion Ohlsdorf4 11
  3  WAT Simmering4 9
  4  BC Smash Graz4 7
  5  UNION VRC Badminton4 7
  6  ATSE Graz4 2
Spielplan 2. Bundesliga
    5. Runde
  • 18.12.2021, 14:45 Uhr
    ATSE Graz - WBH Wien
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    WAT Simmering - UNION Ohlsdorf
  • 18.12.2021, 15:30 Uhr
    BC Smash Graz - UNION VRC Wien