News « zurück
2014.10.31
International

ÖBV-KaderspielerInnen in Sao Paulo

ÖBV-KaderspielerInnen in Sao Paulo
Für Luka Wraber wie auch für Elisabeth Baldauf war im Viertelfinale beim 29th Brazil International Badminton Cup Endstation. (Foto: badmintonphoto.com)

Die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf und Luka Wraber sind am Samstag beim 29th Brazil International Badminton Cup (Kategorie International Challenge) in Sao Paulo im Viertelfinale ausgeschieden.

Baldauf, die Nummer 171 in der Welt, unterlag der topgesetzte US-Amerikanerin Jamie Subandhi 11:9, 4:11, 4:11 und 6:11.

Für Wraber war im Duell mit dem ebenfalls topgesetzten Schweden Henri Hurskainen nach hartem Kampf mit 9:11, 11:9, 11:2, 6:11 und 8:11 Endstation.
Im ersten Satz habe ich zu Beginn geführt, konnte den Sack aber nicht zumachen und verlor 9:11. Dafür war es im Zweiten genau umgekehrt und ich konnte den Rückstand drehen und 11:9 gewinnen. Im dritten Satz habe ich es geschafft die Ballwechsel lang zu machen und bin sehr solide in der Abwehr gestanden. Diesen konnte ich 11:2 gewinnen. Im vierten Satz habe ich etwas die Grundlinie verloren und Henri ist wieder besser mit seinem Angriff durchgekommen - 6:11. Im Entscheidungssatz habe ich das Spiel bis 7:7 bzw 8:9 offen halten können und dann letztendlich 8:11 verloren. Ich habe die Initiative gehabt am Schluss, aber Henri hat hier denke ich seine ganze Erfahrung ausgespielt und hat jede Kleinigkeit, die nicht ideal war von mir bestraft. Natürlich ist es schön zu sehen, dass ich jetzt erstmals auch Top 50 Spieler an den Rand einer Niederlage bringen kann. Doch die einzige Konsequenz, die daraus folgt ist, dass ich solche Matches in Zukunft noch geduldiger und mit noch mehr Selbstvertrauen spielen werde und sie so vielleicht schon sehr bald gewinnen werde. Und sehr positiv ist natürlich auch, dass ich mit dem Viertelfinale hier mein Ziel für die beiden Amerikaturniere erreicht habe und in der Weltrangliste wieder etwas nach oben klettern werde, so Wraber weiter.


Ältere Nachrichten:

Die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf und Luka Wraber sind am Samstag beim 29th Brazil International Badminton Cup (Kategorie International Challenge) in Sao Paulo im Viertelfinale ausgeschieden.

Baldauf, die Nummer 171 in der Welt, unterlag der topgesetzte US-Amerikanerin Jamie Subandhi 11:9, 4:11, 4:11 und 6:11. Für Wraber war im Duell mit dem ebenfalls topgesetzten Schweden Henri Hurskainen nach hartem Kampf mit 9:11, 11:9, 11:2, 6:11 und 8:11 Endstation.

Die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf und Luka Wraber beim 29th Brazil International Badminton Cup (Kategorie International Challenge) in Sao Paulo ins Viertelfinale eingezogen.

Elisabeth Baldauf gewann ihr Achtelfinalspiel gegen Yasmin Cury (BRA) in drei Sätzen. Die Östereicherin trifft nun auf Jamie Subandhi, die Nummer eins des Turniers und 54. In der Weltrangliste.

Luka Wraber (WRL: 84) setzte sich im Achtelfinale gegen den Brasilianer Daniel Paiola durch. Paiola war bei diesem Turnier an sechs gesetzt und ist aktuell die Nummer 65 in der Welt. Der ÖBV-Kaderspieler bekommt es im Viertelfinale mit der Nummer eins des Turniers, dem Schweden Henri Hurskainen (WRL:38) zu tun.
Nach einem unsicheren Start und einem sehr präsenten und aktiv spielenden Gegner habe ich gegen Ende des ersten Satzes besser ins Spiel gefunden, diesen aber noch 8:11 verloren. In den darauffolgenden Sätzen war ich immer vorne weg und habe nichts mehr anbrennen lassen. Erst in den letzten beiden Sätzen konnte ich die durch das neue Zählsystem verursachte Anspannung ganz ablegen, wodurch meine Schläge auch genauer geworden sind. Gegen Henri Hurskainen bin ich sicher Außenseiter, aber ich sehe durchaus meine Chancen, vorausgesetzt ich bringe meine Topleistung, freut sich Wraber auf diese Partie.

David Obernosterer verlor sein Match gegen den Slowenen Iztok Utrosa in vier Sätzen.

Die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Luka Wraber sind am Donnerstag beim 29th Brazil International Badminton Cup (Kategorie International Challenge) in Sao Paulo ins Achtelfinale eingezogen.

Baldauf, die aktuelle Nummer 171 in der Welt, setzte sich gegen Danica Nishimura aus Peru (WRL: 120) mit 4:11, 11:8, 11:8, 11:8 durch. Nächste Gegnerin ist die Brasilianerin Yasmin Cury. Die Siegerin dieses Duells steht bereits im Viertelfinale.

Obernosterer (WRL: 86) bezwang die Nummer 7 der Setzliste, den US-Amerikaner Bjorn Seguin, mit 11:5, 11:8, 8:11, 11:7. Im Achtelfinale trifft der 25-jährige Vorarlberger auf den Slowenen Iztok Utrosa.

Wraber bekam es in der ersten Runde mit Giovanni Greco aus Italien zu tun. Nach 43 Minuten ging der ÖBV-Spieler als 11:5, 11:8, 8:11, 11:7-Sieger vom Feld. Nun wartet auf Wraber ein Duell mit dem Brasilianer Daniel Paiola, Nummer 6 des Turniers.

Kuriosität am Rande: Der Herren-Einzel-Bewerb wurde mehrmals nicht korrekt ausgelost.


Seit Dienstag finden in Saarbrücken die Bitburger Badminton Open 2014 statt, ein Turnier der Kategorie Grand Prix Gold. Mit am Start war mit Matthias Almer auch ein ÖBV-Kaderspieler. Der Weltranglisten-129. musste sich allerdings in der ersten Runde dem starken Inder Sai Praneeth (IND) 15:21, 14:21 geschlagen geben.

Da auch Simone Prutsch bereits in der Qualifikation scheiterte ist Jürgen Koch der einzige Österreicher, der am Mittwoch im Einsatz ist.
Mit seinem dänischen Partner Christian Lind Thomsen kämpfte er sich durch einen knappen 26:24 und 22:20-Erfolg über die deutsche Paarung Daniel Benz/Jonas Rafli Jansen in den Hauptbewerb. Die beiden treffen dort in Runde eins auf die Indonesier Alvent Yulianto Chandra/Yonathan Suryatama Dasuki.

29th Brazil International Badminton Cup
Erst am Donnerstag starten die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Luka Wraber in den 29th Brazil International Badminton Cup (Kategorie International Challenge) in Sao Paulo. Alle österreichischen TeilnehmerInnen sind für den Hauptbewerb qualifiziert.

Im Damen-Einzel spielt Baldauf, die aktuelle Nummer 171 in der Welt, in der ersten Runde gegen Danica Nishimura aus Peru (WRL: 120).

Im Herren-Einzel trifft Obernosterer (WRL: 86) zu Beginn auf den Belgier Maxime Moreels (WRL: 106). Wraber rangiert als 85. in der Weltrangliste 19 Plätze vor seinem Erstrundengegner Iztok Utrosa aus Slowenien.
Nach zwei etwas komfortableren Auslosungen, die jedoch aufgrund falscher Durchführung neu gemacht werden mussten, ist nun die finale Auslosung raus. Es erwarten mich spannende Matches, um mein Ziel ins Viertelfinale einzuziehen zu erfüllen, so Wraber.

Im Mixed-Doppel bekommen es Obernosterer/Baldauf mit Jose Victor Salgado/
Paloma Da Silva aus Brasilien zu tun.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Bitburger Badminton Open 2014:

Spiele mit österreichischer Beteiligung


29th Brazil International Badminton Cup:

Spiele mit österreichischer Beteiligung