News « zurück
2014.10.31
International

Hungarian International Championships

Hungarian International Championships
Vilson Vattanirappel verlor in der zweiten Runde des Herren-Einzels gegen den Finnen Iikka Heino 9:11, 3:11 und 3:11. (Foto: Thomas Herndlhofer)

Vom 30. Oktober bis 2. November finden in Budapest die 39th Yonex Hungarian International Championships 2014 (Kategorie: International Series) statt. Mit am Start waren zahlreiche ÖBV-SpielerInnen, darunter das Doppel Dominik Stipsits/Benjamin Schlemmer, das am Freitag ins Viertelfinale einziehen konnte.

Dort wurden sie jedoch von den Finnen Iikka Heino/Anton Kaisti gestoppt. Ergebnis: 7:11, 5:11, 7:11.


Ältere Nachrichten:

Im Herren-Doppel steht Stipsits mit Partner Benjamin Schlemmer bereits im Viertelfinale. Die beiden besiegten zunächst Miodrag Kalicanin/Borko Petrovic aus Serbien 11:7, 11:10, 8:11, 11:3 und danach auch die walisische Paarung Oliver Gwilt/Nicolas Strange 11:8, 11:5, 11:8. Am Samstag warten Iikka Heino/Anton Kaisti.
Neben Stipsits/Schlemmer waren noch weitere ÖBV-Doppel in Budapest im Einsatz, überstanden aber nicht die erste Runde.

Im Herren-Einzel traf Vattanirappel in der ersten Runde auf den Tschechen Adam Mendrek, der in der Weltrangliste hinter dem Österreicher platziert ist. Vattanirappel siegte 11:8, 8:11 11:9 und 11:10, verlor aber danach das Duell mit dem Finnen Iikka Heino 9:11, 3:11 und 3:11.

Vom 30. Oktober bis 2. November finden in Budapest die 39th Yonex Hungarian International Championships 2014 (Kategorie: International Series) statt. Mit am Start sind zahlreiche ÖBV-SpielerInnen. Einige ÖsterreicherInnen scheiterten bereits in der Qualifikation. Somit ruhen die Hoffnungen u.a. auf den drei ÖBV-KaderspielerInnen Dominik Stipsits, Vilson Vattanirappel und Nathalie Ziesig und Katrin Neudolt, Gewinnerin der Silbermedaille bei den diesjährigen Badminton-Gehörlosen-Europameisterschaften.

Herren-Einzel:
Vattanirappel trifft in der ersten Runde auf den Tschechen Adam Mendrek, der in der Weltrangliste hinter dem Österreicher platziert ist.

Herren-Doppel:
Stipsits tritt im Herren-Doppel an der Seite von Benjamin Schlemmer an. Sie treffen zu Beginn auf die beiden Serben Miodrag Kalicanin und Borko Petrovic. Paul Demmelmayer/Philip Katsaros spielen gegen die dänische Paarung Andreas Berthelsen/Kasper Dinesen.

Damen-Doppel:
Neudolt verpasst den Einzug in den Hauptbewerb des Damen-Einzels nur knapp. Im Damen-Doppel spielt sie gemeinsam mit ihrer Mannschaftskollegin aus Mödling, Bianca Schiester. In der ersten Runde haben die beiden ÖsterreicherInnen ein Freilos.

Mixed-Doppel:
Stipsits geht mit Nathalie Ziesig an den Start. In der ersten Runde treffen sie auf Mathias Weber Estrup/Cecilie Finne-Ipsen aus Dänemark. Paul und Anna Demmelmayer bekommen es mit Ben Lane und Jessica Pugh aus England zu tun. In der ersten Runde scheiterten Philip Katsaros und Sonja Langthaler gegen die schwedische Paarung Filip Michael Duwall Myhren und Emma Wengberg.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

39th Yonex Hungarian International Championships 2014:

Spiele mit österreichischer Beteiligung