News « zurück
2014.11.09
International

Vorrunde zur Mixed-Team-EM

Vorrunde zur Mixed-Team-EM
Das Team von Nationaltrainer Nikolai Tønnesen verlor gegen Frankreich 0:5 und konnte sich somit nicht für die Mixed-Team-EM 2015 qualifizieren (Foto: badmintonphoto.com)

Das österreichische Badminton-Nationalteam belegte beim Vorrunden-Turnier der Mixed-Team-Europameisterschaft in Aire-sur-la-Lys, Frankreich, Platz zwei. Erster Gegner von Rotweißrot war Weißrussland. Das Team von Nationaltrainer Nikolai Tønnesen startete mit einem Kantersieg, gewann mit 4:1. Und legte am Samstag gleich nach, fertigte Israel mit 5:0 ab. Einzig gegen Gastgeber Frankreich gab es nichts zu holen. Das ÖBV-Team zog mit 0:5 den Kürzeren.

Für den ÖBV waren in Aire-sur-la-Lys die SpielerInnen Matthias Almer, Elisabeth Baldauf, Janine Lais, David Obernosterer, Luka Wraber, Nathalie Ziesig und Roman Zirnwald am Start. Pro Begegnung kamen fünf Partien zur Austragung: ein Herren- und Damen-Einzel, ein Herren- und Damen-Doppel und ein Mixed-Doppel.

Nur der Gewinner jeder Gruppe qualifizierte sich für die EM-Endrunde im kommenden Februar in Leuven, Belgien. Fünf Teams waren direkt qualifiziert: Belgien (Gastgeber), Deutschland (Titelverteidiger), Dänemark (Platz 1 in Europa), England (Platz 2 in Europa) und Russland (Platz 3 in Europa).


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Vorrunde zur Mixed-Team-EM:

Ergebnisse des ÖBV-Nationalteams