News « zurück
2014.12.02
Verschiedenes

BWF Coach Education

BWF Coach Education
Die erfolgreichen Absolventen der BWF Coach Education (Level 1 +2) in Mailand/Italien

Ähnlich wie bei "Shuttle Time" für den Schulsport hat die BWF ebenfalls ein Programm erarbeitet um eine internationale Trainerausbildung genannt "BWF Coach Education" anzubieten. Dies erfolgt in mehreren Stufen. Bereits verfügbar ist Level 1 und Level 2.

Erstmals wurde nun von Badminton Europe ein Kurs angeboten, in dem ehemalige WeltranglistenspielerInnen (Anforderung: mindestens Platz 150 in der Karriere) die Ausbildung von Level 1 und Level 2 innerhalb von 8 Tagen absolvieren konnten.

Für diesen Lehrgang konnten sich, dafür in Frage kommende, SpielerInnen bewerben. Insgesamt 14 TeilnehmerInnen aus Irland, Finnland, Italien, Indonesien, Slowenien, Frankreich, Belgien, Ungarn und Österreich wurden schlussendlich dafür akzeptiert. Aus österreichischer Sicht war es die ehemalige Nationalkaderspielerin und jetzige ÖBV-U15-Nationaltrainerin Tina Riedl, die seitens Badminton Europe dafür die Zusage erhielt.

Unter der Leitung des Autors der dazugehörigen Literatur, Mike Woodward (England), sowie Jeroen van Dijk (Badminton Europe) und Ian Wright (BWF) wurden gezielt die Lehrinhalte, die den Unterschied zwischen einem Spieler und einem Trainer ausmachen, gelehrt.

Nach Beantwortung von Theoriefragen, Erstellung einer Jahresplanung für einen Sportler (inkl. Evaluierung und Zielsetzung) und Abhaltung von Trainingseinheiten (mit dazugehörigem Feedback der Tutoren) wurde festgelegt ob die jeweiligen SpielerInnen die Ausbildung im Level 1 und/oder Level 2 bestanden haben. Nicht alle TeilnehmerInnen bekamen nämlich beide Level auf einmal "verliehen". Insgesamt drei Teilnehmer (aus Slowenien und Italien) haben noch ein wenig Aufholbedarf und haben vorerst "nur" das Level 1 geschafft.

Tina Riedl hat die Prüfungen für beide Level (1 + 2) erfolgreich bestanden und gehört nun, gemeinsam mit den anderen 10 erfolgreichen Absolventen zu den ersten Europäern, die die Ausbildung im 2. Level absolviert haben.







« Zurück  Druckversion