News « zurück
2014.12.22
Verschiedenes

Rückblick 2014

Rückblick 2014
Foto: badmintonphoto.com

Das Jahr nähert sich dem Ende und es ist Zeit, Rückschau zu halten. Der Österreichische Badminton Verband kann auf ein leistungssportlich sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken.

ÖBV-KaderspielerInnen mit sehr guten Leistungen und Ergebnissen zum Karriere-Hoch
Die ÖBV-KaderspielerInnen und Olympia-Hoffnungen für Rio 2016 Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Luka Wraber haben aufgrund sehr guter Leistungen und Ergebnissen in der Weltrangliste ihr bisheriges Karriere-Hoch erreicht.
Elisabeth Baldauf rangiert in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 87, Luka Wraber befindet sich an 73. Stelle, David Obernosterer ist die aktuelle Nummer 76 in der Welt.

Luka Wraber konnte in diesem Jahr drei internationale Titel im Herren-Einzel erringen (Mauritius International, Botswana International und South Africa International) und jeweils einen zweiten Platz bei den Lagos International, Kenya International und Ethiopia International erreichen.

Elisabeth Baldauf holte sich im Damen-Einzel den Turniersieg bei den Santo Domingo Open, erreichte das Finale bei den Bahrain International und das Halbfinale bei den YONEX USA International. Zudem gewann sie die Bahrain International und Portuguese International im Mixed-Doppel.

David Obernosterer gelang bei den Santo Domingo International sein erster internationaler Turniersieg. Zudem war er Finalist bei den Victor Croatian International und Mauritius International und erreichte das Halbfinale bei den Slovenia International und Bahrain International.

Auch Matthias Almer zeigte mit dem Gewinn des Herren-Einzels bei den Turkey International und Yonex Slovak Open und sehr guten Leistungen gegen weit höher platzierte Spieler auf. So erreichte er bei den Welsh International das Semifinale und bezwang auf dem Weg dorthin den Spanier Pablo Abian, der zum damaligen Zeitpunkt als 47. in der Welt 79 Plätze vor dem ÖBV-Kaderspieler lag.

SpielerInnen des atU17/19-Kaders ebenfalls mit besonderen internationalen Leistungen und Ergebnissen
Nicht nur der Nationalkader, sondern auch die SpielerInnen des atU17/19-Kaders erbrachten besondere internationale Leistungen und Ergebnisse. Neben dem hohen Trainingsumfang mit entsprechender Intensität, sind der Aufbau von Belastungsverträglichkeit und die Persönlichkeitsentwicklung sehr bedeutungsvoll, um den Übergang an das Bundesleistungszentrum (BLZ) zu meistern.

Wolfgang Gnedt holte bei der U17 EM Bronze im Herren-Einzel, hat wie Janine Lais an den Youth Olympic Games teilgenommen und gewann die Carlton Irish U19 Open und Czech Junior International.

ÖBV-U19-Nationalspieler Christoph Syrch stand bei den Estonian Junior International im Finale.

Der Österreichische Badminton Verband bedankt sich bei Allen, die ihren Beitrag zum nationalen Wettkampfsport, Breitensport und Leistungs- und Spitzensport geleistet haben für die angenehme Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und wünscht ebenso allen seinen Mitgliedern und Badmintonfans frohe Weihnachten und viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr!

Hier noch ein Hinweis:
Das ÖBV-Büro bleibt vom 24. Dezember 2014 bis einschließlich 4. Jänner 2015 geschlossen.


« Zurück  Druckversion