News « zurück
2015.03.10
International

Swiss Open 2015

Swiss Open 2015
Matthias Almer verlor bei den Swiss Open in der ersten Runde gegen den Malaien Daren Liew (WRL-87.). (Foto: badmintonphoto.com)

Vom 10.-15. März finden in Basel die Swiss Open statt. Dieses Turnier der Kategorie Grand Prix Gold ist sehr stark besetzt. So gehen 15 Top-50-Spieler der Welt im Herren-Einzel und sechs Spielerinnen aus den Top 20 im Damen-Einzel an den Start.
Aus österreichischer Sicht waren die beiden ÖBV-KaderspielerInnen Matthias Almer (ATUS Judenburg) und Elisabeth Baldauf (Union Badminton Club Egg) und Simone Prutsch (ATUS Weiz) vertreten. Während Baldauf und Prutsch den Einzug in den Hauptbewerb verpassten, musste sich Almer in der ersten Runde des Hauptbewerbs geschlagen geben.


Der 21-jährige Steirer musste sich dem Malaien Daren Liew (WRL-87.), der 2013 bereits zu den Top 10 des BWF-Rankings gehörte beugen. Der ÖBV-Athlet unterlag 19:21 und 13:21.

Baldauf konnte die erste Runde der Qualifikation für sich entscheiden, setzte sich gegen die Schweizerin Cendrine Hantz mit 21:13 und 21:18 durch. In der letzten Runde der Qualifikation verlor die Vorarlbergerin jedoch gegen die Deutsche Fabienne Deprez 19:21 und 16:21 und konnte sich somit nicht für den Hauptbewerb qualifizieren.
Prutsch unterlag bereits in der ersten Qualifikationsrunde der Schwedin Ellinor Widh 23:21,17:21 und 8:21.


Ältere Nachrichten

Vom 10.-15. März finden in Basel die Swiss Open statt. Dieses Turnier der Kategorie Grand Prix Gold ist sehr stark besetzt. So gehen 15 Top-50-Spieler der Welt im Herren-Einzel und sechs Spielerinnen aus den Top 20 im Damen-Einzel an den Start. Aus österreichischer Sicht sind die ÖBV-KaderspielerInnen Matthias Almer (ATUS Judenburg) und Elisabeth Baldauf (Union Badminton Club Egg) vertreten. Zudem tritt Simone Prutsch (ATUS Weiz) an. Während Almer fix im Hauptbewerb steht, versuchen Baldauf und Prutsch über die Qualifikation in den Hauptbewerb zu kommen.

Im Herren-Einzel trifft Almer, die aktuelle Nummer 102 der Weltrangliste, in der ersten Runde auf den Malaien Daren Liew (WRL-87.), der 2013 bereits zu den Top 10 des BWF-Rankings gehörte.
Es ist das erste Aufeinandertreffen mit Liew. Das Match wird sicherlich sehr hart und ich werde mein Bestes abrufen müssen, wenn ich eine Chance haben will. Ich freue mich schon sehr darauf und werde alles probieren, um zu gewinnen, sagt der 21-jährige Steirer.

Im Damen-Einzel bekommt es Baldauf mit Cendrine Hantz zu tun. Die Schweizerin rangiert als 281. der Weltrangliste 192 Plätze hinter der Vorarlbergerin.
Prutsch (WRL-104.) spielt gegen die Schwedin Ellinor Widh, die aktuelle Weltranglisten-129.


« Zurück  Druckversion