News « zurück
2015.03.21
International

Jamaica International Series 2015

Jamaica International Series 2015
Luka Wraber verpasste in Kingston das Semifinale. (Foto: badmintonphoto.com)

Vom 19.-22. März kommen in Kingston die Jamaica International Series zur Austragung. Aus österreichischer Sicht war der ÖBV-Nationalspieler Luka Wraber am Start, der mit einem Halbfinaleinzug (III Mercosul International) und einem Karriere-Hoch (WRL: 62) im Gepäck nach Kingston kam. Der ÖBV-Athlet musste sich im Viertelfinale dem Norweger Marius Myhre geschlagen geben.

In der ersten Runde setzte sich Wraber gegen Jemarey Gordon (JAM) problemlos in zwei Sätzen mit 21:9 und 21:11 durch. Im zweiten Match war auch der Kanadier Kyle Golding kein Hindernis für die aktuelle Nummer 62 in der Welt. Der Niederösterreicher gewann 21:17 und 21:11.
Im Viertelfinale war jedoch Endstation, der Wiener Neustädter verlor gegen den Norweger Marius Myhre 11:21 und 14:21.

Nach einem totalen Fehlstart mit 1:11 im ersten Satz, habe ich ein ausgeglichenes Match gespielt. Im zweiten Satz war ich bis 12:11 am Drücker, habe aber dann die nächsten fünf Ballwechsel verloren und konnte den Vierpunkterückstand nicht mehr aufholen. Das ist natürlich enttäuschend, aber ich bin ein Stehaufmännchen, blickt Wraber schon wieder nach vorne.


Ältere Nachrichten

Vom 19.-22. März kommen in Kingston die Jamaica International Series zur Austragung. Aus österreichischer Sicht ist der ÖBV-Nationalspieler Luka Wraber am Start, der mit einem Halbfinaleinzug (III Mercosul International) und einem Karriere-Hoch (WRL: 62) im Gepäck nach Kingston kam und bereits im Viertelfinale steht.

In der ersten Runde setzte sich Wraber gegen Jemarey Gordon (JAM) problemlos in zwei Sätzen mit 21:9 und 21:11 durch. Im zweiten Match war auch der Kanadier Kyle Golding kein Hindernis für die aktuelle Nummer 62 in der Welt. Der Niederösterreicher gewann 21:17 und 21:11.
Im Viertelfinale wird der Norweger Marius Myhre der erste Prüfstein für den ÖBV-Nationalspieler. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler.


Vom 19.-22. März kommen in Kingston die Jamaica International Series zur Austragung. Aus österreichischer Sicht ist der ÖBV-Nationalspieler Luka Wraber am Start, der mit einem Halbfinaleinzug (III Mercosul International) und einem Karriere-Hoch (WRL: 62) im Gepäck nach Kingston kommt.

In der ersten Runde des Hauptbewerbs spielt Wraber gegen den Jamaikaner Jemarey Gordon.
Ich habe bereits dreimal in der Turnierhalle trainiert und bin gut vorbereitet. Zum Glück werden die Matches immer am Abend gespielt, denn tagsüber ist es hier extrem heiß und man sieht auch deutlich schlechter in der Halle. Mein Ziel ist es vorerst die Runden eins und zwei zu überstehen. Wenn ich meine Topleistung abrufen kann, ist alles möglich, sagt der Niederösterreicher.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Jamaica International Series 2015

Ergebnisse