News « zurück
2015.06.04
International

Klaus Schlieben goes Rio 2016

Klaus Schlieben goes Rio 2016
Klaus Schlieben (BWF certified Umpire) wurde vom Weltverband für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro/Brasilien nominiert. (Foto: badmintonphoto.com)

Als erster Vertreter des ÖBV wurde Klaus Schlieben (BWF certified Umpire) vom Weltverband für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro/Brasilien nominiert.

Klaus Schliebens Gedanken zur Nominierung für Rio 2016:
Zwanzig Jahre nach meiner Ausbildung, wenn ich mich recht errinnere war das 1996, zum nationalen Schiedsrichter bin ich nun für die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien nominiert.

Ein kurzer Rückblick:
1999, das Schlüsseljahr mit den ersten internationalen Einsätzen außerhalb Österreichs.
2003 wurde ich EBU (heute BE) zertifiziert.
2006 habe ich die Prüfung zum BWF acc. Schiedsrichter in Korea bewältigt.
Ab diesem Zeitpunkt war ich auch ausserhalb Europas einsetzbar.
2010 konnte ich in Paris den Status BWF zertifiziert erreichen.

Stationen ausserhalb Europas bis dato: 5x China, 2x Taiwan, 2x Korea und 1x Singapur waren echte Highlights, heuer steht noch Korea und ev. Honkong auf dem Programm.
In Asien wird der Badminton-Sport behandelt wie bei uns der Ski-Sport.
Lin Dan ist der chinesische Herman Maier und überall präsent.

Unzählige Reisen und abertausende Matches, von U13 aufwärts, BL, ÖM, AI oder AO, European Circit turnaments in mehr als 30 europäischen Staaten, EM, WM, Surdiman Cup, Thomas&Uber Cup, Super Siries Finals, Junioren WM und 2014 die Youth Olympic Games in Nanjing haben die Basis für gute Performance “on court” und “off court” geschaffen.

2016 Rio und dann noch viele BWF und BE events, möglichst alle Premium SS und Super Series weltweit, das ist der Plan.
Indonesien, Malaisia und Japan stehen ganz oben auf meiner Wunschliste.

Groß war die Freude als die Nominierung offiziell vorlag.
Ich habe schon mit der Nominierung gerechnet, da ich ja das letzte Jahrzehnt intensiv die Besten der Welt in unserem Sport als Schiedsrichter begleiten durfte. Der Zeitaufwand war erheblich, jede Minute jedoch war gut angelegt und nicht nur sportlich, auch kulturell und zwischenmenschlich habe ich jedes Mal dazugelernt.
Auch die vielen kleineren Turniere haben stätig zum Ausbau meiner Routine beigetragen. Ich freue mich schon auf viele weitere Big- Events rund um den Planeten. Die Olympischen Spiele 2016 in Rio werden sicher ein ganz großes Abenteuer.
Als BWF cert. Umpire gebe ich meine Erfahrungen im In- und Ausland an den Nachwuchs weiter, das ist eine der Herausforderungen "off court" die immer große Freude bereiten.

Ein großer Dank geht an alle meine Unterstützer!

(Bericht: Klaus Schlieben)


Der ÖBV freut sich gemeinsam mit Klaus über diese große Aufgabe!



« Zurück  Druckversion