News « zurück
2015.06.05
International

Santo Domingo Open 2015

Santo Domingo Open 2015
Luka Wraber steht, wie seine NationalteamkollegInnen Elisabeth Baldauf und David Obernosterer im Halbfinale bei den Santo Domingo Open 2015. (Foto: badmintonphoto.com)

Vom 3.- 7. Juni finden in Santo Domingo City die Santo Domingo Open statt. Aus österreichischer Sicht sind die OlympiateilnahmekandidatInnen Elisabeth Baldauf (Union Badminton Club Egg), David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt) und Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt) am Start, um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation zu sammeln. Alle drei ÖBV-Asse zogen am Freitag, 5. Juni ins Halbfinale ein.

Elisabeth Baldauf (BWF 83) besiegte in ihrer Erstrundenpartie die Türkin Ebru Yazgan (BWF 109) 21:14 und 21:10. In der zweiten Runde traf die 24-jährige Vorarlbergerin auf Sabrina Solis, mit der sie vor ein paar Wochen bei ihrem Turniersieg bei den Trinidad and Tobago International Bekanntschaft gemacht hat: Dort siegte die aktuelle Nummer 83 in der Welt gegen die Mexikanerin in zwei Sätzen. Und auch diesmal war Baldauf eine Nummer zu groß - 21:9 und 21:8. Im Semifinale kommt es zum Duell mit Daniela Macias aus Peru [2]. Im Head-to-Head steht es 1:0 für Baldauf.

David Obernosterer (BWF 64), spielte in der ersten Runde gegen Jose Guevara aus Peru (BWF 391). Der Vorarlberger wurde seiner Favoritenrolle gerecht, gewann problemlos 21:12 und 21:11. Im Achtelfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit Lino Munoz aus Mexiko. Obernosterer hatte in diesem Spiel weit mehr zu kämpfen, setzte sich nach über einer Stunde mit 20:22, 21:14 und 21:13 durch. Im Viertelfinale wartete Martin Giuffre, gegen den der Wolfurter im Head-to-Head mit 1:0 führte. Obernosterer gewann auch das zweite Duell gegen den Kanadier und steht nach einem 2:1-Triumph (-18, 17, 11) im Semifinale. Dort spielt er gegen den ungesetzten Spanier Ernesto Velazquez.

Luka Wraber (BWF 55), die Nummer 2 des Turniers, bezwang zum Auftakt den Lokalmatador Jackson Rodriguez 21:9 und 21:12. Auch Therry Aquino (DOM) stellte kein Hindernis dar, Wraber gewann sicher mit 21:11 und 21:10. Im Viertelfinale bekam es der Niederösterreicher mit Andres Corpancho [7] aus Peru zu tun. Viel Erfahrung mit Österreichern hatte der Peruaner bis dato noch nicht gemacht. Gegen Michael Lahnsteiner, Olympiateilnehmer 2012 in London, der mittlerweile seine internationale Karriere beendet hat, weist er eine 1:1-Bilanz auf. Nun steht es 1:2 im Vergleich mit ÖBV-Spielern - der Wiener Neustädter gewann 21:13 und 21:16 und spielt nun gegen Ygor Coelho de Oliveira (BRA) um einen Platz im Finale.


« Zurück  Druckversion