News « zurück
2015.06.11
International

Folgt Baldaufs dritter Streich?

Folgt Baldaufs dritter Streich?
Elisabeth Baldauf spielt bei den Yonex Mauritius International um den dritten Titel in Folge. (Foto: badmintonphoto.com)

Nächster Stopp für die ÖBV-KaderspielerInnen Elisabeth Baldauf (Union Badminton Club Egg), David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt), Vilson Vattanirappel (WBH Wien) und Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt): Die Yonex Mauritius International 2015 vom 11. bis 14. Juni in Rose Hill. Dort geht es für Baldauf, Obernosterer und Wraber erneut um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation. Alle ÖBV-Asse greifen am Freitag, 12.6. ins Turniergeschehen ein.

Titel-Hattrick für Baldauf?
Baldauf reist mit zwei Turniersiegen (Trinidad and Tobago International und Santo Domingo Open) im Gepäck nach Rose Hill und hat nun die Chance auf den dritten Triumph in drei Wochen. Viel Zeit zum Erholen und Feiern blieb nach dem Turniersieg in Santo Domingo nicht. Am Montag, 8.6. ging die Reise über Paris weiter nach Mauritius. Bei diesem Turnier der Kategorie International Series ist Baldauf die Nummer vier des Turniers. Die aktuelle Nummer 83 in der Welt trifft zum Auftakt auf eine Qualifikantin. Das Feld bei den Damen wird von der Italienerin Jeanine Cicognini (BWF 51) angeführt.
An die Zeitzone muss sich mein Körper noch gewöhnen. Die zwei Turniersiege in den Wochen zuvor geben mir viel Selbstvertrauen. Ich weiß, dass ich gut spielen kann und wenn ich meine Leistung bringen kann, hoffe ich, dass ich auch hier Punkte holen kann, so Baldauf, die keinen Druck verspürt, trotz der Erfolge in der letzten Zeit.

Auch Obernosterer möchte Siegesserie fortsetzen
Auch Obernosterer kommt mit viel Selbstvertrauen nach Mauritius, konnte er in der letzten Woche das Turnier in Santo Domingo City für sich entscheiden.
Der Wolfurter ist auf Position drei gesetzt und bekommt es in seiner Erstrundenpartie mit Prakash Vijayanath zu tun. Der ÖBV-Kaderspieler kennt seinen Gegner aus Südafrika: Im letzten Jahr gewann die aktuelle Nummer 64 in der Welt an gleicher Stelle gegen Vijayanath in zwei glatten Sätzen.
Wir werden jetzt noch zwei- bis dreimal in der Turnierhalle trainieren und uns so rasch als möglich an die Zeitumstellung gewöhnen. Ich habe seit dem Turniersieg (Santo Domingo Open; Anmerkung), bei welchem ich vier starke Matches absolviert habe, natürlich viel Selbstvertrauen. Mit einer guten Leistung und der aktuellen Form sollte auch hier wieder etwas möglich sein, schaut Obernosterer jedoch von Match zu Match.

Wraber ist topgesetzt und möchte an Leistung der letzten Woche anknüpfen
Wraber zeigte ebenfalls eine gute Leistung in der letzten Woche. Der Wiener Neustädter erreichte das Finale bei den Santo Domingo Open. Dort musste er sich im rein österreichischen Duell Obernosterer geschlagen geben. Die aktuelle Nummer 55 in der Weltrangliste führt das Feld bei den Yonex Mauritius International 2015 an. Wrabers erster Gegner ist Luis Ramon Garrido. Es ist das erste Aufeinandertreffen mit dem Mexikaner.
Ich habe am Dienstag in Wien trainiert und seit gestern, Mittwoch in Mauritius! Heute, Donnerstag steht noch eine ca. zweistündige Einheit auf dem Programm. Ich habe ein Match von ihm zum Analysieren, ist Wraber zuversichtlich, seinen Erstrundengegner zu schlagen.

Vattanirappel nach Verletzungen wieder am Start
Ebenfalls am Start ist der Wiener Vilson Vattanirappel. Die aktuelle Nummer 178 in der Welt spielt in der ersten Runde gegen einen Qualifikanten.
Leider hatte ich mit Verletzungen zu kämpfen und somit war meine Vorbereitung nicht optimal. Aber ich fühle mich ok und freue mich auf das Turnier, sagt Vattanirappel.

Zudem gehen Vattanirappel und Wraber gemeinsam im Herren-Doppel und Obernosterer und Baldauf im Mixed-Doppel an den Start, um sich an die Spielbedingungen zu gewöhnen.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Yonex Mauritius International 2015

Alle Spiele mit österreichischer Beteiligung