News « zurück
2015.07.20
Verschiedenes

Badminton-Instruktor-Ausbildung 2015

Badminton-Instruktor-Ausbildung 2015
Beim zweiten Teil der Badminton-Instruktor-Ausbildung standen viele praktische Einheiten auf dem Programm. (Foto: Alexander Almer)

Vom 12. bis 18. Juli fand in Vorchdorf der zweite Teil der Badminton-Instruktor-Ausbildung statt, der von der Trainerreferentin des Österreichischen Badminton Verbandes (ÖBV), Dr. MMag. Verena Fastenbauer geleitet wurde. Weitere Vortragende waren (in alphabetischer Reihenfolge) DI Alexander Almer (ÖBV-Vize-Präsident Leistungssport), Christoph Almer (ÖBV-Jugendnationaltrainer Talentkader), Rena Eckart (ÖBV-Generalsekretärin/Sportkoordinatorin), Tina Riedl (ÖBV-Jugendnationaltrainerin Perspektivkader) und Klaus Schlieben (Mitglied ÖBV-Schiedsrichterreferat und BWF certificated umpire).

Die 26 TeilnehmerInnen hatten am ersten Tag der Ausbildungswoche Semesterprüfungen zu “Geschichte des Sports” und “Betriebskunde” zu absolvieren. Wurde im ersten Teil der Ausbildung noch sehr viel Theorie vermittelt, so wurde in Vorchdorf der Fokus vor allem auf die Praxis gesetzt: Spezielle praktische methodische Übungen wurden am Feld durchgeführt und die Lauf- und Schlagtechniken der TeilnehmerInnen mittels Video analysiert.
Besonders hervorzuheben ist die Unterstützung der leistungsschwächeren TeilnehmerInnen durch die Leistungsstärkeren wie beispielsweise Michael Lahnsteiner, Olympiateilnehmer im Jahre 2012 in London oder Peter Zauner, mehrfacher Österreichischer Staatsmeister. So konnte ein hoher Level innerhalb der Gruppe erreicht werden.
Der Instruktor-Kurs endet im Oktober in Graz mit mündlichen Prüfungen und Lehrauftritten.


« Zurück  Druckversion