News « zurück
2015.07.21
International

Gehörlosen WM in Sofia

Gehörlosen WM in Sofia
Katrin Neudolts großes Ziel bei der Gehörlosen WM in Sofia ist es, eine Medaille zu gewinnen. (Foto: Wilfried Syrch)

Die Individualbewerbe finden vom 21. bis 25. Juli in der Hristo Botev Sports Hall statt.

Katrin Neudolt benötigte jeweils nur 17 Minuten, um die Gruppenphase als Gruppenerste zu beenden.
Sowohl die Russin Stepanova, als auch die Türkin Gulbuz waren ohne Chance. Im Achtelfinale bekomt es die Mödlingerin mit Manami Nagahara aus Japan zu tun.


Ältere Nachrichten:

Katrin Neudolts großes Ziel ist es, eine Medaille zu gewinnen. Bei der Deaf-EM 2014 in Genf wurde die Mödlingerin Vize-Europameisterin, erreichte bei der letzten Deaf-WM 2011 in Bucheon/Korea das Viertelfinale und musste sich gegen die Nr.4 Eunkyung Yu aus Korea knapp mit 18:21, 21:17 und 13:21 geschlagen geben.
Bei den Deaflympics 2013, die ebenfalls in Sofia stattfanden, zog Neudolt in den Hauptbewerb ein, wo sie im Achtelfinale gegen die regierende Weltmeisterin Jung-Yu Fan aus Taipei nur knapp unterlag.
Neudolts Gruppengegnerinnen in Sofia sind Anastasiia Stepanova (RUS) und Yagmur Gulbuz (TUR). Ab dem Achtelfinale wird neu gelost.
Ich konnte seit Anfang Juni ohne Behinderung einer Verletzung gut trainieren. Die Sporthalle in Sofia ist mir bereits vertraut und ich spiele dort gerne, weil ich dort bis jetzt mein Potential ausschöpfen konnte. Seit meiner Ankunft absolvierte ich jeweils zwei Trainingseinheiten pro Tag. Diese sind gut verlaufen. Mein großes Ziel ist eine Medaille, aber ich schaue von Spiel zu Spiel und werde dafür alles geben, gibt sich Neudolt kämpferisch.
Für Neudolts Trainer und Coach Daniel Graßmück ist eine Medaille ein realistsiches Ziel: Nach der langwierigen Erkrankung und Verletzung zu Zeiten des Bundesligafinales lief die Vorbereitung danach nach Plan und wir sind guter Dinge.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Gehörlosen WM 2015

Ergebnisse