News « zurück
2015.08.10
International

„Girls Camp“ im serbischen Kragujevac

„Girls Camp“ im serbischen Kragujevac
Beim Girls Camp im serbischen Kragujevac war der ÖBV durch Laura Csambal, Tina Riedl, Anna-Sophie Zach und Teresa Eber vertreten (v.l.n.r.). (Foto: ÖBV)

Vom 3. bis 8. August fand im serbischen Kragujevac das von Badminton Europe geförderte „Girls Camp“ statt - bereits zum insgesamt 5. Mal (zum 4. Mal mit österreichischer Beteiligung) Eine Verlegung der Trainingswoche um eine Woche früher als in den letzten Jahren ermöglichte eine Rekordbeteiligung an Vielfältigkeit. Noch nie waren so viele verschiedene Nationen dabei.

Insgesamt 28 Mädchen der Alterskategorie U15 aus 9 Nationen (Dänemark, Rumänien, Slowakei, Ungarn, Mazedonien, Moldawien, Zypern, Serbien und Österreich) trainierten zwei Mal täglich unter der Leitung der dänischen „Cheftrainerin“ Debby Lynch. Der Österreichische Badminton Verband war mit Teresa Eber (Drop-In Graz), Anna-Sophie Zach (ATSE Graz) und Laura Csambal (ASV Pressbaum) als Spielerin, sowie Tina Riedl(ÖBV Jugendnationaltrainerin Perspektivkader) vor Ort vertreten.

Die hohen Temperaturen konnten den Ehrgeiz der Mädchen nicht bremsen. Zwei Mal täglich wurde hauptsächlich am explosiven Startverhalten in verschiedenen Varianten gearbeitet. Neben den harten Trainingseinheiten gab es unter anderem auch einmal die Möglichkeit Yoga, oder auch andere Trainingsvarianten der verschiedenen TrainerInnen kennenzulernen. Wie jedes Jahr wurde dieses Camp hervorragend vom serbischen Veranstalter unter der Regie von Marija Bulatovic sowie Andreja Todorovic organisiert und so wurde dieses Camp für die Mädchen ein unvergessliches Erlebnis. Sie haben dort nicht nur Neues/Anderes dazugelernt und hart trainiert, sondern auch neue Freundschaften mit Gleichgesinnten schließen können.

(Bericht: Tina Riedl)


« Zurück  Druckversion