News « zurück
2015.09.22
International

FZ Forza Prague Badminton Open 2015

FZ Forza Prague Badminton Open 2015
Österreichs Olympiakandidatin Elisabeth Baldauf trifft bei den sehr stark besetzten FZ Forza Prague Badminton Open in der ersten Runde auf die Tschechin Zuzana Pavelkova. (Foto: badmintonphoto.com)

Neun ÖBV-SpielerInnen sind bei den FZ Forza Prague Badminton Open 2015 vom 23. bis 26. September in Prag vertreten. Aufgrund der Olympiaqualifikation ist dieses Turnier dieser Kategorie (International Challenge, USD 15,000) sehr stark besetzt - in allen fünf Bewerben kämpfen mehr als 20 Top-30-SpielerInnen um wichtige Olympiapunkte. Die Qualifikation startet am Mittwoch, 23.9., der Hauptbewerb am Donnerstag, 24.9. .

Zahlreiche ÖBV-AthletInnen in der Quali im Einsatz
Im Herren-Einzel versuchen Rüdiger Gnedt und Wolfgang Gnedt den Sprung in den Hauptbewerb zu schaffen. Zum Auftakt bekommt es Rüdiger Gnedt mit Lukas Zevl (CZE) und Wolfgang Gnedt mit Ben Dolman aus England zu tun.
Im Damen-Einzel heißt Behnaz Pirzamanbein (SWE) die erste Gegnerin von ÖBV-Kaderspielerin Nathalie Ziesig, Janine Lais spielt gegen Monika Radovska (LAT). Sonja Langthaler muss gegen Monika Svetnickova (CZE) ran.
Im Herren-Doppel treffen die ÖBV-Kaderspieler Dominik Stipsits und Roman Zirnwald auf Lukas Holub/Jan Hubacek (CZE), Rüdiger und Wolfgang Gnedt spielen gegen Jordan Corvee und Julien Maio (FRA).
Im Mixed-Doppel geht es für Roman Zirnwald mit seiner deutschen Partnerin Barbara Bellenberg gegen Gennadiy Natarov/Natalya Voytesekh aus der Ukraine.

Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Janine Lais/Nathalie Ziesig fix im Hauptbewerb
Elisabeth Baldaufs erste Gegnerin ist die Tschechin Zuzana Pavelkova, die keine Unbekannte für die 25-jährige Eggerin ist - vor ca. drei Wochen konnte sich Baldauf bei der Guatemala International Challenge 2015 in zwei Sätzen durchsetzen. Im Head-to-Head steht es 2:0 für Österreichs Olympiakandidatin.
David Obernosterer spielt zum Auftakt gegen Kestutis Navickas (LTU), der Dritter bei den diesjährigen European Games in Baku wurde und 2011 bereits zu den Top-40 in der Welt gehörte. Im Head-to-Head steht es 1:1 - das letzte Duell (Victor Croatian International 2014) konnte jedoch Österreichs Olympiakandidat in zwei Sätzen für sich entscheiden. Die letzten Tage konnte ich im Bundesleistungszentrum in Wien sehr gut trainieren. Ich fühle mich wohl am Court und freue mich auf die Matches. Bevor es für den ÖBV-Kaderspieler am Donnerstag in Prag losgeht; steht am Dienstag, 22.9., noch eine Bundesligarunde in Deutschland an. Gegen meinen Erstrundengegner, Navickas, wird es nicht leicht, es ist aber eine machbare Aufgabe. Sollte ich gewinnen, würde ich voraussichtlich auf den Spanier Abian treffen. Mit Sicherheit keine leichte Auslosung, aber bei einem so einem stark besetzten Challenge-Turnier war nichts anderes zu erwarten, so der 26-jährige Schwarzacher.
Zudem sind Obernosterer und Baldauf gemeinsam im Mixed-Doppel vertreten. Zum Auftakt bekommen sie es mit Jonatan Nordh und Emelie Fabbeke (SWE) zu tun.
Im Damen-Doppel treffen Janine Lais und Nathalie Ziesig auf Dominika Kurzova und Ivana Zychova (CZE).


« Zurück  Druckversion


Info-Box

FZ Forza Prague Badminton Open

Alle Spiele mit österreichischer Beteiligung