News « zurück
2015.09.27
International

Ethiopia International 2015

Ethiopia International 2015
Luka Wraber musste sich bei den Ethiopia International im Finale dem WLR-41., Misha Zilbermann aus Israel, in zwei Sätzen beugen. Trotzdem sammelte der ÖBV-Kaderspieler wieder wichtige Punkte für die Olympiaquali. (Foto: privat)

ÖBV-Kaderspieler Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt) schaffte bei den Ethiopia International 2015 (Kategorie International Series, USD 5,000) den Einzug ins Finale, musste sich dort aber geschlagen geben. Vilson Vattanirappel (WBH Wien) musste sich im Viertelfinale verabschieden.

Luka Wraber (BWF 53) besiegte im Halbfinale Edwin Ekiring (BWF 81). Im Finale traf der ÖBV-Kaderspieler auf die Nummer 1 des Turniers, Misha Zilbermann (BWF 41) aus Israel. Der 25-jährige Wiener Neustädter lag vor diesem Duell im Head-to-Head 1:4 zurück. Das letzte Aufeinandertreffen ist allerdings schon ein Jahr her. Wenn ich gut spiele, wird es ein hart umkämpftes Match, sagte Wraber vor dieser Partie. Der 25-jährige Wiener Neustädter sollte zumindest im zweiten Satz recht behalten: Nachdem ich den ersten Satz mit 14:21 verloren habe, konnte ich mich deutlich steigern und habe im zweiten Durchgang stark gespielt. Ich habe bis 19:17 geführt und dann den Sack nicht zumachen können und 19:21 verloren. Ein bitteres Ende, aber es bleibt keine Zeit um dem Sieg nachzutrauern, da ich wieder wichtige Punkte für die Olympiaquali gesammelt habe und kommende Woche bereits die nächste Chance wartet, ist Wraber dennoch zufrieden mit dem Abschneiden bei diesem Turnier.


« Zurück  Druckversion