News « zurück
2015.10.04
International

Nigeria International 2015

Nigeria International 2015
Luka Wraber erreichte bei den Nigeria International 2015 das Finale. Nach den Ethiopia International in der letzten Woche war es für den ÖBV-Kaderspieler das zweite Endspiel in zwei Wochen. (Foto: badmintonphoto.com)

Österreichs Olympiakandidat Luka Wraber (Badminton Wiener Neustadt) erreichte bei den Nigeria International das Finale. Nach den Ethiopia International in der letzten Woche war es für den ÖBV-Kaderspieler das zweite Endspiel in zwei Wochen. Der Sieg blieb ihm jedoch auch in Abuja verwehrt. Wrabers Nationalteamkollege, Vilson Vattanirappel (WBH Wien), musste sich im Viertelfinale geschlagen geben.

Luka Wraber (BWF 54) traf im Finale auf Howard Shu, WRL-73. . Dort hatte der Amerikaner das bessere Ende für sich - siegte in drei Sätzen (17:21, 21:16, 21:13).
Wenn mir jemand vor den zwei Turnieren die beiden Finaleinzüge angeboten hätte, hätte ich sie, ohne mit den Augen zu zwinkern, genommen. Ganz zufrieden zeigte sich der 25-jährige Wiener Neustädter trotzdem nicht: Ich hatte in beiden Endspielen eine sehr realistische Chance auf den Sieg und mein Naturell verbietet es mir daher zu 100% zufrieden zu sein. Das ist dann aber auch wieder meine Motivation, um alles aus mir herauszuholen beim Training und aus den Niederlagen zu lernen. So kann ich mich weiterentwickeln.
Für den ÖBV-Kaderspieler stehen nach diesen intensiven Wochen zwei Tage Erholung, anschließend eine Trainingswoche und die Chile International Challenge auf dem Programm.


« Zurück  Druckversion