News « zurück
2015.10.23
International

Slovenian Youth International

Slovenian Youth International

Vergangenes Wochenende fanden in Mokronog / Mirna die „Slovenian Youth International“ statt. Der ÖBV-Nachwuchskader war mit insgesamt 24 SpielerInnen und 4 TrainerInnen in den Altersklassen U13 und U15 dabei.

Talentkader
In einem starken Teilnehmerfeld konnten Christian und Michael Tomic und Johanna Höfle ihre Einzel-Gruppen gewinnen. Johanna und Michael unterlagen jeweils im Viertelfinale, während Christian sich erst im Halbfinale gegen den späteren Sieger Mihajlo Tomic in einem tollen Spiel geschlagen geben musste.
Im Herren-Doppel konnten sowohl Christian mit Armin Sarosi und Michael mit Thomas Wannemacher das Halbfinale erreichen. Während Christian und Armin im Halbfinale gegen Kiss / Toth (HUN) unterlagen, gewannen Michael und Thomas ihr Halbfinale klar. Auch das Finale konnten sie nach einem spannenden Spiel in der Verlängerung des 3. Satzes für sich entscheiden.
Sehr positiv war für mich das Auftreten unserer Spieler. Bei Turnieren mit dem Talentkader geht es mir immer (auch) um einen Lerneffekt auf Verhaltensebene. Die Kids haben das Turnier sehr gut gemeistert, sehr selbständig und fokusiert agiert, und haben sich auch von Problemen (lange Wartezeiten, spielen bis in die Nacht) nicht irritieren lassen. Auch das große österreichische Team von U13 bis U19 und die Finalspiele des slowenischen BEJC-Turniers am Sonntag waren sicher eine tolle Erfahrung, so Christoph Almer, Jugendnationaltrainer Talentkader.

Perspektivkader
Das ÖBV-Perspektivkaderteam nutzte die Möglichkeit, die in den beiden Lehrgängen im Sommer erarbeiteten Inhalte (technisch, taktisch, mental) auch im internationalen Wettkampf einzusetzen bzw. zu „erproben“. Das gelang schon ganz gut, auch wenn es noch individuell Verbesserungspotential gibt. So kann aus den dort gewonnen Erkenntnissen, individuell zu Hause bzw. dann auch Anfang November beim Herbstlehrgang in Vorchdorf, weitergearbeitet werden. Sportlich gesehen sind an diesem Wochenende in Slowenien die ÖBV-KaderspielerInnen Nicolas Rudolf (BC Smash Graz) im U15-Herreneinzel bzw. Anna Hagspiel/Lena Kremmel im U15-Damendoppel - mit dem Erreichen des Semifinales - jeweils am Weitesten gekommen, resümierte Tina Riedl, Jugendnationaltrainerin Perspektivkader.


« Zurück  Druckversion