News « zurück
2016.01.28
1. Bundesliga

1. Bundesliga

1. Bundesliga
Österreichs Nummer 1 bei den Damen, Elisabeth Baldauf (Foto), steht BSC 70 Linz am Wochenende zur Verfügung. Die Mannschaft muss jedoch weiterhin auf den verletzten Vitaliy Konov verzichten. (Foto: BSC 70 Linz)

Am Wochenende steht in der Badminton Bundesliga eine Doppelrunde auf dem Programm. Spannung ist geboten - sogar das Tabellenschlusslicht, WBH Wien, kann sich vier Runden vor Ende des Grunddurchganges noch für das Meister-Play-off, für das die Top 4 des Grunddurchganges startberechtigt sind, qualifizieren. Am Samstag bekommt es Tabellenführer AS Logistik Badminton Mödling auswärts mit WBH Wien zu tun, der Tabellenzweite ASV Pressbaum empfängt Raiffeisen UBSC Wolfurt, ASKÖ kelag Kärnten gastiert bei BSC 70 Linz. Am Sonntag spielt Mödling gegen Kärnten, Pressbaum gegen Linz und Wien gegen Wolfurt.

Lukas Stöberl (AS Logistik Badminton Mödling): Wir liegen zwar noch immer an erster Stelle in der Tabelle, aber können durch die mäßigen Ergebnisse der letzten beiden Runden (Niederlage gegen Kärnten, Unentschieden gegen Linz; Anmerkung) auf jeden Fall schon den Atem unserer Verfolger im Nacken spüren. Umso wichtiger wird es diesmal sein, gegen die beiden Tabellenletzten konzentriert aufzutreten und wichtige Punkte einzufahren.

Werner Langthaler (ASV Pressbaum): Absolut schwere Gegner, die etwas mehr mit dem Rücken zur Wand stehen. Aber auch wenn wir im Moment auf Platz 2 geführt werden, sind wir noch nicht im Oberen Play-off, welches wir aus „eigener Kraft“ erreichen möchten. Wir wissen aber auch, dass wir nichts erzwingen können.

Michael Vonmetz (Raiffeisen UBSC Wolfurt): Wir erwarten uns auch an diesem Wochenende zwei enge Partien. Nach dem sehr enttäuschenden Abschneiden im Heimspiel, wollen wir uns am Samstag gegen Pressbaum rehabilitieren. Dazu zählen wir vor allem einmal mehr auf unsere erfolgreichen Damen und werden versuchen der starken „Bulgarienfraktion“ bei den Männern den einen oder anderen Punkt abzuknöpfen.
Da die Wiener nach einer Verletzung- und erkrankungsbedingten sehr durchwachsenen Hinrunde endlich wieder komplett antreten können erwarten wir uns auch hier ein ganz schweres Spiel. Mit der zuletzt gezeigten Leistung im Spiel gegen Klagenfurt, sollte auch hier zumindest ein Punkt möglich sein.


Reinhard Hechenberger (BSC 70 Linz): Wir erwarten ein heißes Badminton Wochenende, wo wieder Kleinigkeiten über den Ausgang der Begegnungen entscheiden werden. Mit Sicherheit werden wir alles geben um den Play-off-Platz bereits dieses Wochenende zu fixieren. Die Fans werden wieder Badminton vom Feinsten sehen.

Stefan Wrulich (ASKÖ kelag Kärnten): Wir sind in beiden Spielen, gegen Linz und Mödling, klarer Außenseiter. Ein Punktgewinn wäre gegen beide Mannschaften eine Sensation für uns. Wir hoffen diesmal vollzählig antreten zu können und wollen so viele Spiele wie möglich gewinnen.

Georg Cejnek (WBH Wien) Obwohl wir uns im Spiel gegen Mödling keine realistischen Siegeschancen ausrechnen werden wir ohne Druck und voll motiviert in die Partie gehen. Ein Remis wäre für unsere Mannschaft schon eine kleine Sensation. Gegen Wolfurt sehen wir uns zwar auch als Außenseiter, allerdings ist mit einer guten Tagesverfassung ein Sieg realistisch, sofern wir aus dem vollen Kader schöpfen können.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

1. Bundesliga

Spielplan
Tabelle 1. Bundesliga
  Team Sp Pkt
  1  ASV Pressbaum4 14
  2  ASKÖ Traun4 13
  3  BSC 70 Linz4 8
  4  Badminton Mödling4 7
  5  Raiffeisen UBSC Wolfurt4 5
  6  BCM Feldkirch4 1
Spielplan 1. Bundesliga
    5. Runde
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    BCM Feldkirch - UBSC Wolfurt
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    Badminton Mödling - BSC 70 Linz
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    ASV Pressbaum - ASKÖ Traun