News « zurück
2016.03.21
International

Obernosterer/Baldauf holen Kingston-Titel

Obernosterer/Baldauf holen Kingston-Titel
David Obernosterer und Elisabeth Baldauf (Bildmitte) holten sich in Kingston den Turniersieg im Mixed-Doppel. Im Herren-Einzel-Finale musste sich Obernosterer dem Österreicher-Schreck Pedro Martins aus Portugal geschlagen geben. (Foto: ÖBV)

David Obernosterer (Raiffeisen UBSC Wolfurt) und Elisabeth Baldauf (BC Union Egg) holten sich in Kingston/Jamaika den Turniersieg im Mixed-Doppel. Im Herren-Einzel musste sich David Obernosterer im Finale geschlagen geben.

Obernosterer/Baldauf dominieren Mixed-Doppel
Im Mixed-Doppel tritt das Ländle-Duo David Obernosterer und Elisabeth Baldauf bei internationalen Turnieren an, um sich an die Spielbedingungen zu gewöhnen - oberste Priorität hat das Einzel. Im Mixed-Doppel-Finale trafen Obernosterer und Baldauf auf Bjorn Seguin/Mariana Ugalde (USA/MEX). Für das Ländle-Duo war es das zweite Finale im Mixed-Doppel innerhalb von zwei Wochen - bereits beim 31º BRAZIL INTERNATIONAL BADMINTON CUP 2016 in der letzten Woche konnten Obernosterer und Baldauf in das Finale einziehen. Während beide ÖBV-Akteure in Sao Paulo als Verlierer vom Platz gehen mussten, holten Obernosterer und Baldauf in Kingston den Turniersieg - 21:19, 18:21 und 21:11 hieß es nach einer Spielzeit von 45 Minuten.

Obernosterer schreibt Punkte für die Olympia-Quali an
Im Herren-Einzel traf David Obernosterer (BWF 73) im Finale auf Pedro Martins. Der Portugiese bleibt der Österreicher-Schreck: Der 26-jährige Schwarzacher unterlag mit 19:21 und 17:21 und Martins stellte auf 10:1 im Head-to-Head mit ÖBV-Spieler. Im Moment bin ich noch enttäuscht, dass ich meine Chancen nicht besser nutzte. Im ersten Satz konnte ich mir eine 18:15-Führung erspielen, jedoch gelang es mir nicht, diese zu verwerten, sagte Obernosterer nach der Partie. Für das Race-to-Rio konnte ich 2130 Punkte sammeln, eine Verbesserung um 20 Punkte. Nicht sehr viel, aber wer weiß, vielleicht entscheiden genau diese Ende April. Und ganz unzufrieden darf man mit einem 2.Platz auch nicht sein, so der ÖBV-Kaderspieler weiter.
ÖBV-Nationaltrainer Manfred Ernst, der vor Ort betreute, zeigte sich mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: David (Obernosterer; Anmerkung) konnte im Finale gegen Pedro Martins seine Führung im ersten Durchgang nicht zum Satzgewinn nutzen. Im zweiten Satz schlichen sich leichte Fehler ein und es fehlte ihm die Qualität beim Spiel ins Hinterfeld. Luka (Wraber; Anmerkung) zeigte im Spiel gegen Pedro Martins taktisch und kämpferisch eine Topleistung. Leider konnte er die entscheidenden Vorteile nicht nutzen und unterlag äußert knapp im dritten Satz. Lisi (Baldauf; Anmerkung) zeigte sich wie schon in Brasilien in vielen Bereichen stark verbessert. Wenn alle drei an ihre Leistungen der vergangenen Turniere anknüpfen können, werden sicher wieder gute Resultate folgen.

Für Elisabeth Baldauf, David Obernosterer und Luka Wraber bleibt wenig Zeit zum Erholen, die nächste Aufgabe wartet - ab Donnerstag ist das ÖBV-Trio bei einem International Series Turnier in Kuba am Start. Die Jagd nach Punkten für die Olympia-Quali geht in die entscheidende Phase.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

II Jamaica International 2016

Alle Spiele mit österreichischer Beteiligung