News « zurück
2016.09.30
International

FZ FORZA Prague Open 2016

FZ FORZA Prague Open 2016
Roman Zirnwald (rechts) zeigte sich trotz der Viertelfinalniederlage zufrieden:"Es war unser erstes gemeinsames Challenge-Viertelfinale und haben wichtige Punkte für die WM-Qualifikation eingefahren." (Foto: badmintonphoto.com)

Das ÖBV-Duo Dominik Stipsits und Roman Zirnwald verpasst bei den FZ FORZA Prague Open 2016 den Einzug ins Halbfinale.
Dominik Stipsits/Roman Zirnwald hatten in der ersten Runde ein Freilos und bekamen es in ihrer Auftaktpartie mit der dänischen Paarung Nicklas Mathiasen/Steve Olesen zu tun - das ÖBV-Duo gewann 21:19 und 21:16. Wir waren in den ersten drei Schlägen sehr gut und konnten dadurch die Ballwechsel sehr gut kontrollieren. Dies war mit Sicherheit eines unserer besten Spiele, zeigte sich Zirnwald zufrieden. Im Viertelfinale war jedoch gegen Mathias Bay-Smidt und Frederik Sogaard (DEN) Endstation - 9:21, 8:21. Wir hatten leider einen sehr schlechten Start. Wir hatten gewusst, dass die Gegner viel stärker sein werden, waren aber trotzdem etwas überrascht und überfordert vom Tempo. Wir sind das ganze Spiel nicht mehr in unseren Rhythmus gekommen, sagte Zirnwald. Trotzdem war es ein gutes Turnier für uns. Es war unser erstes gemeinsames Challenge-Viertelfinale und haben wichtige Punkte für die WM-Qualifikation eingefahren. Wir wissen, woran wir noch arbeiten müssen, um gegen bessere Doppel bestehen zu können, so Zirnwald weiter.
Im Mixed-Doppel schieden Roman Zirnwald und Sonja Langthaler gegen Artem Serpionov/Tatjana Bibik aus Russland nach einem wahren Krimi mit 21:18, 18:21 und 22:24 aus.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

FZ FORZA Prague Open 2016

Ergebnisse