News « zurück
2016.10.28
2. Bundesliga

2. Bundesliga

2. Bundesliga
Union Ohlsdorf (Nadine Reiter, vorne und Katharina Hochmeir, hinten) bekommt es in der Doppelrunde mit Kärnten und Feldkirch zu tun. (Foto: Union Ohlsdorf)

Auch in der zweiten Bundesliga steht am Wochenende eine Doppelrunde auf dem Programm. Am Samstag spielt BC Raiffeisen Alkoven gegen BC Feldkirch, Union Ohlsdorf gegen ASKÖ kelag Kärnten und ASKÖ SFC Moving Podersdorf bekommt es mit UBC Vorchdorf zu tun. Am Sonntag kommen die folgenden Partien zur Austragung: Podersdorf empfängt Alkoven, Ohlsdorf trifft zuhause auf Feldkirch und Kärnten muss auswärts gegen Vorchdorf ran.

Die Stimmen der Teams:
Harald Starl (Vorchdorf): Podersdorf ist schwer einzuschätzen, aber eine Topleistung wird schon notwendig sein, um im Burgenland zu punkten. Kärnten ist klarer Favorit. Wir werden uns so teuer als möglich verkaufen.
Rüdiger Gnedt (Podersdorf): Leider können wir auch zu dieser Doppelrunde nicht auf unseren vollen Kader zugreifen. Was da nun unter dem Strich herausschauen wird, können wir nicht abschätzen, wir sind aber motiviert und werden unser Bestes geben, um ein paar Punkte aus unseren Heimspielen zu holen.
Stefan Wrulich (Kärnten): Wir freuen uns schon sehr auf die bevorstehende Doppelrunde. Vor allem von der Stimmung in Ohlsdorf/Laakirchen haben wir schon viel gehört. Wenn wir wieder vollständig antreten können, sind wir sicher in beiden Begegnungen die Favoriten. Interessant wird es sein, zuerst gegen die sehr junge Mannschaft von Ohlsdorf und anschließend gegen die sehr routinierte Mannschaft von Vorchdorf antreten zu können. Wir rechnen mit zwei völlig unterschiedlichen Begegnungen wollen jedoch beide Spiele gewinnen.
Claudia Pucker (Feldkirch): Nachdem wir in der ersten Runde noch nicht ganz in Form waren, werden wir versuchen, uns am Wochenende in alter Stärke zu zeigen. Vor allem in den Auswärtspartien waren wir in den letzten Saisonen mannschaftlich sehr stark. Keinesfalls werden wir unsere Gastgeber unterschätzen und hoffen, mit der vollen Punktezahl ins Ländle zurückzufahren.
Fritz Freimüller (Alkoven): Mit einer guten Leistung ist gegen den Favoriten aus Feldkirch ein Punktgewinn möglich. Gleich im Anschluss an das Spiel geht es ins Burgenland, wo am Sonntag der Liganeuling SFC Podersdorf wartet. Wir erwarten einen spannenden Wettkampf und hoffen auf ein gutes Abschneiden.
Josef Retschitzegger (Ohlsdorf): Der Punktegewinn in der ersten Runde hat uns gut getan, doch mit einem weinenden Auge schaue ich doch zurück, es wäre mehr möglich gewesen. Am Wochenende wird es für uns schwer werden,sind doch die beiden Titelaspiranten bei uns zu Gast. Aber unverwundbar sind beide Mannschaften nicht und so hoffen wir auf den einen oder anderen Punkt. Diesmal steht uns die gesamte Mannschaft zur Verfügung, was bei einer Doppelrrunde, noch dazu zuhause sicherlich von Vorteil sein wird. Es gilt jetzt die richtige Mischung bei den Doppelpaarungen zu finden. Wir freuen uns jedenfalls auf diese zwei Begegnungen.



« Zurück  Druckversion


Info-Box

2. Bundesliga

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle
Tabelle 2. Bundesliga
  Team Sp Pkt
  1  WBH Wien4 12
  2  Sportunion Ohlsdorf4 11
  3  WAT Simmering4 9
  4  BC Smash Graz4 7
  5  UNION VRC Badminton4 7
  6  ATSE Graz4 2
Spielplan 2. Bundesliga
    5. Runde
  • 18.12.2021, 14:45 Uhr
    ATSE Graz - WBH Wien
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    WAT Simmering - UNION Ohlsdorf
  • 18.12.2021, 15:30 Uhr
    BC Smash Graz - UNION VRC Wien