News « zurück
2016.11.14
International

Mixed-Team-EM-Quali

Mixed-Team-EM-Quali
Das ÖBV-Team feierte zum Auftakt einen 3:2-Sieg gegen Ungarn. (Foto: ÖBV)

Das Österreichische Badminton Nationalteam ist bis Sonntag in Irland bei der Qualifikation für die Mixed-Team-EM im Einsatz. Im ersten Gruppenspiel feierten die ÖsterreicherInnen einen 3:2-Sieg gegen Ungarn.
Nachdem der Wiener Vilson Vattanirappel das Herren-Einzel verlor, glich die Rio-Teilnehmerin Elisabeth Baldauf zum 1:1 aus. Das Doppel Dominik Stipsits und Roman Zirnwald ließ nichts anbrennen und stellte auf 2:1. Die Youngsters Antonia Meinke und Nina Sorger mussten sich im Damen-Doppel in zwei Sätzen geschlagen geben. Somit musste das Mixed-Doppel die Entscheidung bringen. Baldauf und Zirnwald lieferten mit einem 2-Satz-Erfolg den entscheidenden dritten Punkt für Österreich. Im zweiten Gruppenspiel am Samstag wartet das Team aus Norwegen (BWF 50), am Sonntag bekommen es die ÖBV-Asse mit Irland (BWF 24) zu tun. Nur der Erste jeder Gruppe ist für die Mixed-Team-EM im Februar 2017 in Polen qualifiziert. Elisabeth (Baldauf; Anmerkung) und Roman (Zirnwald; Anmerkung) waren gegen Ungarn die Matchwinner. Beide überzeugten mit souveränen Leistungen und holten die drei notwendigen Punkte zum Sieg. Vilsons (Vattanirappel; Anmerkung) Leistung im Herren-Einzel war gegen den offensiv agierenden Ungarn leider nicht konstant genug. Unsere Youngsters im Damen-Doppel, Antonia (Meinke; Anmerkung) und Nina (Sorger; Anmerkung) haben ihre Sache sehr gut gemacht. Verständlicherweise waren die beiden sehr nervös und agierten auf dem Feld zu hektisch, zeigten aber immer wieder, dass sie Potential haben, resümierte ÖBV-Nationaltrainer Manfred Ernst. Die Stimmung im Team ist sehr gut. Morgen wollen wir gegen Norwegen den zweiten Sieg einfahren, so Ernst weiter.



« Zurück  Druckversion


Info-Box

Mixed-Team-EM-Quali

Ergebnisse