News « zurück
2016.11.14
International

Mixed-Team-EM-Quali

Mixed-Team-EM-Quali
Österreich gewann bei der Mixed-Team-EM-Quali auch das zweite Gruppenspiel - Norwegen wurde mit 3:2 bezwungen. Am Sonntag geht es gegen den klaren Favoriten Irland. (Foto: ÖBV)

Nach dem 3:2-Erfolg von Österreich gegen Ungarn gewann das ÖBV-Team auch das zweite Gruppenspiel in der Qualifikation für die Mixed-Team-EM - Norwegen wurde mit 3:2 bezwungen. Österreich möchte es im letzten Gruppenspiel gegen Irland besser machen als das ÖFB-Team, auch wenn die Iren klar zu favorisieren sind.
Die Mixed-Doppelpaarung Roman Zirnwald und Elisabeth Baldauf brachte Österreich mit einem deutlichen 2-Satz-Erfolg in Führung. Im Herren-Einzel musste sich Luka Wraber in zwei Sätzen geschlagen geben. Elisabeth Baldauf stellte im Damen-Einzel nach nur 21 Spielminuten auf 2:1. Den entscheidenden dritten Punkt steuerten im Herren-Doppel Roman Zirnwald und Dominik Stipsits bei. Die NorwegerInnen betrieben im abschließenden Damen-Doppel Ergebniskosmetik - am Ende hieß es 3:2 für Österreich. Wieder ein "deutlicher" 3:2-Sieg. In den drei gewonnenen Matches gaben wir wieder keinen Satz ab! Auch das Herren-Einzel mit Luka Wraber wäre möglich gewesen. Nach knapp verlorenem ersten Satz merkte man Luka aber an, dass er nach seiner Erkältung noch nicht ganz fit ist. Das Damen-Doppel mit Antonia (Meinke; Anmerkung) und Nina (Sorger; Anmerkung) machte heute vieles besser als gestern und zeigten ein couragiertes Match, so ÖBV-Nationaltrainer Manfred Ernst. Am Sonntag geht es im letzten Gruppenspiel gegen Irland um einen Platz bei der Mixed-Team-EM im Februar 2017 in Polen. Wir freuen uns auf das Match gegen den Favoriten in unserer Gruppe. Wir werden es den Iren aber so schwer wie möglich machen, gibt sich Ernst kämpferisch.



« Zurück  Druckversion


Info-Box

Mixed-Team-EM-Quali

Ergebnisse