News « zurück
2017.02.22
International

Austrian Open 2017

Austrian Open 2017
Am Mittwoch starteten die Austrian Open 2017. Bis Samstag wird in der Stadthalle (B) Spitzen-Badminton zu sehen sein. (Foto: ÖBV)

Am Mittwoch, 22.2. starteten die Austrian Open mit der Qualifikation - 23 ÖsterreicherInnen waren angetreten. Bis Samstag wird in der Stadthalle (B) Spitzen-Badminton zu sehen sein. Die TeilnehmerInnen kommen aus 43 Nationen und 5 Kontinenten - darunter 69 SpielerInnen aus den Topnationen China, Dänemark und Japan, 16 Herren und 18 Damen aus den Top 100 im Einzel.
Aus österreichischer Sicht ist die aktuelle Nummer 76 in der Welt und der amtierende Österreichische Staatsmeister Luka Wraber der einzige ÖBV-Vertreter im Einzel. Ich treffe in der ersten Runde auf einen Qualifikanten. Einerseits ein Vorteil für mich, da ich frischer sein werde, andererseits hat ein Qualifikant schon drei Spiele absolviert und sich perfekt auf die Halle eingestellt. Wir hatten jedoch drei Einheiten in der Turnierhalle. Es wird bestimmt ein spannendes Spiel und ich werde alles geben, um als Sieger vom Platz zu gehen. Die Trainingseinheiten seit Anfang des Jahres im Bundesleistungszentrum in Wien sind jedenfalls richtig gut gelaufen, was schon mal ein gutes Omen ist, so Wraber vor seiner Erstrundenpartie.
Im Herren-Doppel ersparen sich die ÖBV-Nationalkaderspieler Dominik Stipsits und Roman Zirnwald als Weltranglisten-73. den Weg durch die Qualifikation. Daniel Graßmück und Adi Pratama aus Indonesien stehen im Quali-Finale. Ebenfalls um einen Platz im Hauptbewerb spielen im Österreicher-Duell Philip Birker und Jakob Sorger gegen Vilson Vattanirappel/Lukas Weissenbäck.
Im Damen-Doppel stehen Katharina Hochmeir/Carina Meinke und Antonia Meinke/Janine Lais fix im Main Draw, Natalie Herbst/Nina Sorger wollen sich am Donnerstag für diesen qualifizieren.
Im Hauptbewerb des Mixed-Doppels gehen die aktuellen Staatsmeister Roman Zirnwald/Sonja Langthaler, Leon Seiwald mit Barbara Bellenberg (GER) und Lukas Weissenbäck mit Katharina Hochmeir an den Start.



« Zurück  Druckversion