News « zurück
2017.03.23
National

Meister Play-off

Meister Play-off
AS Logistik Mödling beendete den Grunddurchgang als Tabellenerster. Im Semifinale des Meister Play-offs treffen sie auf den Aufsteiger Askö Traun. (Foto: AS Logistik Badminton Mödling)

AS Logistik Badminton Mödling, Raiffeisen UBSC Wolfurt, WBH Wien und Askö Traun starten am Samstag, 25.3.2017 in das Meister Play-off. In der Best-of-3-Serie werden die beiden Finalisten ermittelt.
Während Mödling auf Traun trifft, spielt Wolfurt gegen Wien. Im Grunddurchgang gewann Mödling Spiel eins mit 7:1, in der Rückrunde trennten sich beide Teams mit 4:4. Wolfurt gewann das Hinspiel gegen Wien 6:2, im Rückspiel schlugen die Wiener mit einem 7:1-Sieg zurück.

Die Trauner, die heuer nur sehr sporadisch auf ihre indonesische Top Spielerin setzten, werden sicherlich ein Gegner auf Augenhöhe, gegen den alles zusammenpassen muss, wenn wir zum dritten Mal hintereinander ins Finale einziehen wollen, so Mödlings Lukas Stöberl.
Herbert Koch (Traun): Als Aufsteiger sind wir gegen den Sieger des Grunddurchganges sicher nicht der Favorit, obwohl wir im Grunddurchgang gegen Mödling ein Unentschieden geholt haben. Wie es derzeit aussieht, werden wir am Samstag und am 1. April. wieder mit der Indonesierin Uzchi Ananda Hydajat, in stärkster Besetzung präsent sein. Die Leistungsträger Jürgen Koch und Peter Zauner sind für das Match ebenso gut vorbereitet. Wir hoffen auf den Heimvorteil und die kräftige Unterstützung des Publikums. Jedenfalls wird es nach 2011 wieder ein Badminton-Ereignis der Sonderklasse!
Wegen der enttäuschend verlaufenen ersten Saisonhälfte des Grunddurchgangs waren wir in der kompletten zweiten Saisonhälfte enorm unter Druck und geistig schon des Öfteren eher im Mittlere Play-off. Daher genießen wir die aktuelle Situation, doch unser Minimalziel der Saison erreicht zu haben und rein auf das kommende Spiel fokussieren zu können. Das Team aus Wolfurt ist sehr ausgeglichen und ohne nennenswerte Schwächen. Folglich wird es ein schweres Spiel, freut sich WBH Wiens Georg Cejnek auf die Herausforderung.
Nachdem die Qualifikation für das Play-off bereits Anfang Jänner fixiert war und daher auch die Spannung in den letzten Vorrundenspielen etwas verloren ging, geht es jetzt wieder richtig los. Nach der 1:7-Schlappe im Jänner in Wien gehen wir natürlich mit viel Respekt in die Partie. Nun können wir wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Wir erwarten uns ein ganz enges Spiel, bei dem wirklich jeder Ausgang denkbar ist. Wir bauen auf unsere Erfahrung, die wir inzwischen in solchen Situationen haben und gehen optimistisch in die Begegnung, sagte Wolfurts Teammanager Michael Vonmetz.

Meister Play-off („Best of 3“), Semi-Finale, 1. Spiel
Samstag, 25.3.2017, 15:00, Sporthalle Mollardgasse: WBH Wien - Raiffeisen UBSC Wolfurt
Samstag, 25.3.2017, 16:00, Haka Arena Traun: Askö Traun - AS Logistik Badminton Mödling


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Meister Play-off

Wolfurt - Wien
Mödling - Traun