News « zurück
2017.07.13
International

Daumen hoch!

Daumen hoch!
Dominik Stipsits (links) und Roman Zirnwald (rechts) stehen bei den YONEX Canada Open 2017 im Achtelfinale. (Foto: privat)

Dominik Stipsits und Roman Zirnwald stehen bei den 2017 YONEX Canada Open in Calgary im Achtelfinale. Das Turnier der Kategorie Grand Prix ist mit $ 65,000 dotiert.
In Runde eins traf das ÖBV-Duo (BWF 65) auf die Peruaner Daniel La Torre Regal und Jose Guevara. Das bisher einzige Duell gewannen die Österreicher in Peru in diesem Jahr deutlich in zwei Sätzen. Und auch im zweiten Aufeinandertreffen hatten Stipsits und Zirnwald das bessere Ende für sich, siegten 21:16 und 21:14. Nach vier harten Vorbereitungswochen waren wir zu Beginn des Matches nicht ganz locker, haben jedoch unseren Rhythmus gefunden und am Ende in zwei Sätzen gewonnen, zeigte sich Zirnwald nach dem Match zufrieden. Stipsits und Zirnwald stehen nun erstmals bei einem Grand Prix-Turnier im Achtelfinale. Dort geht es gegen die Weltranglisten-25. und Nummer zwei des Turniers Takuto Inoue/Yuki Kaneko aus Japan.
Im Herren-Einzel gewann Rüdiger Gnedt sein Erstrundenspiel gegen Isaac Su aus Kanada, konnte jedoch verletzungsbedingt gegen Kanta Tsuneyama nicht antreten. Luka Wraber musste sich zum Auftakt Guoxing Huang aus Kanada in drei Sätzen geschlagen geben. Auch Vilson Vattanirappel verpasste den Einzug in die nächste Runde - der Wiener unterlag dem Spanier Pablo Abian in zwei Sätzen. Wolfgang Gnedt zog gegen Redy Perdana aus Indonesien in zwei Sätzen den Kürzeren.


« Zurück  Druckversion