News « zurück
2017.07.20
International

YONEX US Open

YONEX US Open
ÖBV-Nationaltrainer Oliver Pongratz zeigte sich mit der Leistung von Roman Zirnwald (hinten) und Dominik Stipsits (vorne) bei den YONEX US Open zufreiden, auch wenn am Ende eine knappe Zweisatzniederlage steht. (Foto: badmintonphoto.com)

In dieser Woche waren die ÖBV-Spieler Luka Wraber, Vilson Vattanirappel, Dominik Stipsits/Roman Zirnwald, Wolfgang und Rüdiger Gnedt bei den YONEX US Open in Anaheim am Start.
ÖBV-Nationaltrainer Oliver Pongratz war mit der Leistung von Luka Wraber (BWF 108) im Spiel gegen den Weltklassespieler Prannoy H.S. aus Indien zufrieden, auch wenn sich der Niederösterreicher am Ende mit 12:21 und 16:21 geschlagen geben musste: Luka hat sehr ordentlich gespielt. Speziell im zweiten Satz hat er seinen Gegner vor Probleme gestellt. Vilson Vattanirappel (BWF 135) unterlag in der ersten Runde dem Kroaten Zvonimir Durkinjak (BWF 104) 11:21 und 11:21. Leider konnte Vilson den guten ersten Satz von den Canada Open in der letzten Woche nicht wiederholen, analysierte Pongratz. Dominik Stipsits und Roman Zirnwald (BWF 63) zogen gegen das japanische Duo Masayuki Onodera und Hiroki Okamura, Weltranglisten-69. den Kürzeren. Dominik und Roman zeigten ein sehr gutes Doppel. Mit ein bisschen mehr Glück wäre der Sieg möglich gewesen. Beide haben viel Druck gemacht, mit Überzeugung und Konsequenz gespielt. Schade, am Ende steht eine Zweisatzniederlage. Wir können einiges für die Individual-WM im August in Glasgow mitnehmen, so Pongratz weiter. Wolfgang Gnedt (BWF 237) verlor gegen Zulfadli Zulkiffly (MAS/31) in zwei Sätzen, Rüdiger Gnedt (BWF 362) musste sein Match gegen Kwang Hee Heo (KOR/111) verletzungsbedingt aufgeben.


« Zurück  Druckversion