News « zurück
2017.07.15
International

Deaflympics 2017

Deaflympics 2017
Für Katrin Neudolt (hinten) starten die Deaflympics 2017 am Montag, 23.7. gegen die Japanerin Manami Nagahara. Am Dienstag spielt Neudolt gegen Vaiva Zymantaite (LTU). (Foto: ÖGSV)

Die Deaflympics 2017 finden vom 18. bis 30. Juli in Samsun/Türkei statt. Die Stadt liegt ca. 400 km nordöstlich von Ankara am Schwarzen Meer. Es werden 5400 Gehörlosen-SportlerInnen aus Nationen in 21 Sportarten an den Start gehen.
Dafür stehen 17 Sportstätten, die sich im Umkreis von max. 70 km befinden, zur Verfügung. Es wurden etwa 10 Sporthallen, darunter die Atakum Olympic Schwimmarena mit zwei Wettkampfbecken und einem Schwimmbecken samt 1000 Plätzen für Zuschauer, gebaut. Sogar ein olympisches Dorf wartet auf seine Olymponiken. Das gab’s noch nie für eine Gehörlosen-Olympiade.
Die Badminton-Bewerbe werden in der neu erbauten, 2000 Zuschauer fassenden Bafra Sports Hall in Bafra, 45 km in nordwestlicher Richtung von Samsun am Meer gelegen, ausgetragen.
Der österr. Gehörlosenverband entsendet 18 Delegationsmitglieder mit 8 Athleten/innen, Trainer und medizinische Betreuer.
Die Mödlinger Athletin Katrin Neudolt wird mit ihren Trainern Daniel Graßmück und Johann Weitlaner anreisen.
Katrin Neudolt, die nach ihrer langwierigen Verletzung die ganze letzte Saison lang kein einziges Bundesligaspiel für den AS Logistik Badminton Mödling bestreiten konnte, widmete sich in dieser Zeit mit therapeutischer Hilfe dem Aufbautraining.
Ihr erstes internationales Turnier für Gehörlose im Mai 2017 in Prag gewann die regierende Vize Deaf Europa- und Weltmeisterin überlegen. Lediglich im Finale war die Mödlinger Athletin gefordert.
Ich bin froh, dass das Knie super gehalten hat und weiß jetzt, dass im Training ab sofort auf Sparrings besonders wert gelegt werden muss, so Neudolt im Hinblick auf die Deaflympics im Juli.
Die internationalen BWF (Badminton World Federation)- Turniere in Lettland und Litauen im Juni 2017 waren die nächsten Prüfsteine auf dem Weg nach Samsun.
Mir fehlt noch Matchpraxis, sonst wäre noch der eine oder andere Sieg in Lettland und Litauen drinnen gewesen. Überglücklich bin ich, dass auch bei dieser extremen Belastung das Knie keine Probleme zeigte. Das Timing für die Deaflympics stimmt, ist Neudolt zufrieden.
Die Halle ist in einem top Zustand. Ich habe dort bereits mehrmals trainiert, freut sich Neudolt auf ihr erstes Gruppenspiel: dieses findet am Montag, 24.7.2017 gegen die Japanerin Manami Nagahara statt. Am Dienstag spielt Neudolt gegen Vaiva Zymantaite (LTU).


« Zurück  Druckversion