News « zurück
2018.02.28
National

Kooperation

Kooperation
Pressebericht zur Vertragsunterzeichnung mit ÖBV Präsident Harald Starl und Dir. Xingdong Chen (Foto: ÖBV)

Im Rahmen der Austrian Open 2018 empfing der ÖBV wie in den Jahren zuvor eine chinesische Delegation aus der Provinz Sichuan.

Kooperation verlängert

Vor vier Jahren begann eine intensive Zusammenarbeit mit der Provinz Sichuan und dem Österreichischen Badminton Verband. Heuer wurde die erfolgreiche Kooperation um weitere vier Jahre verlängert. Der neue Vertrag beinhaltet folgende Schwerpunkte: Teilnahme chinesischer Spieler an den Austrian Open, gemeinsames Training vor und nach den Austrian Open, Trainingslager in China für ÖBV Nationalkader sowie Trainerfortbildungen. Dem gemeinsamen Abendessen mit Vertragsunterzeichnung wohnte auch der chinesische Botschafter in Wien, Li Xiaosi, sowie Mag. Martin Domes (BSO) bei.

Treffen mit Fachverbänden

Die Provinz Sichuan will in Zukunft die Zusammenarbeit nach dem erfolgreichen Modell mit Badminton auch auf weitere Fachverbände ausbauen. Dazu gab es im Haus des Sports ein Treffen mit den Vertretern aus Sichuan (Sportminister Xingdong Chen, Bin Huang und Xinquan Wang), Dr. Weixi Gong (Präsident Sportverband der Chinesen in Österreich), Michael Eschlböck (Vizepräsident BSO) und den Repräsentanten der Fachverbände Badminton, Eiskunstlauf, Golf und Tennis.

Besuch im IMSB und ÖLSZ Südstadt

Prof. Hans Holdhaus (ISBM) stellte bei einem Besuch in seinem Institut die Arbeit seines Teams zur Unterstützung des Spitzensports in Österreich dar. Anschließend besuchte die Delegation das Österreichische Leistungssportzentrum Südstadt, wo Mag. Wolfgang Moser bei einem Rundgang alle Einrichtungen präsentierte.

Ende April soll es zu weiteren Gesprächen mit Vertretern der Provinz Sichuan in Wien geben.


« Zurück  Druckversion


Info-Box