News « zurück
2018.06.02
International

Austrian U17 Open + HYI

Austrian U17 Open + HYI
Foto: Raiffeisen UBSC Wolfurt

Feierliche Eröffnung der 1. Austrian U17 Open durch die Landesrätin Frau Dr. Schöbi-Fink

Zur Eröffnungsfeier gab es lobende Worte für den Ausrichter Raiffeisen UBSC Wolfurt durch die Sportlandesrätin Frau Dr. Schöbi-Fink für die Durchführung dieses großen Turniers:
„In ihren Grußworten zeigte sich die Sportlandesrätin erfreut, dass Vorarlberg als Austragungsort der grenzüberschreitenden Turniere ausgewählt wurde: "Das spricht einerseits für den Raiffeisen UBSC Wolfurt, der über die notwendige Erfahrung zur Planung, Organisation und Durchführung solcher Großevents verfügt. Das spricht andererseits aber auch für die gute Sportstätten-Infrastruktur im Land". In dem Zusammenhang bedankte sich Schöbi-Fink auch bei den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern. "Ohne das herausragende Ehrenamt in Vorarlberg wären Veranstaltungen in dieser Größenordnung gar nicht durchführbar", sagte die Landesrätin.“

Frau Vizebürgermeisterin Doris Rohner von der Gemeinde Lauterach zeigte sich ebenso begeistert. VBV Präsident Norbert Schmid nutzte die Eröffnung, um für die Wichtigkeit einer höheren Halle zu werben, damit auch in Zukunft vielleicht auch in höheren Altersklassen auf europäischen Niveau gespielt werden kann. Die geplante Halle in Dornbirn sollte diesen Anforderungen gerecht werden.
Der Vizepräsident des österreichischen Badmintonverbandes, Franz Baldauf, eröffnete das Turnier und wünschte allen gute, faire und unfallfreie Spiele.

Inzwischen laufen in allen drei Hallen, Wolfurt, Götzis und Lauterach, die Mix- und Einzelbewerbe auf Hochtouren.
Aus heimischer Sicht sind noch alle topgesetzten SpielerInnen U19 auf Kurs: Kilian Meusburger, Sabrina Herbst, Serena Au Yeong, Raphaela Winkler konnten die Gruppenphasen gut überstehen.
In den Spielklassen U11, U13 und U15 befinden sich die Bewerbe noch in den Gruppenphasen.

Bei den Austrian U17 Open steht Anna Maria Schneider im Einzel nach einem „bye“ in der 2. Runde. Johanna Höfle musste sich nach hartem Kampf der Ungarin Anna Bereczkei mit 14-21/21-18/21-19 knapp geschlagen geben. Bei den Burschen steht auch Michael Tomic nach einem 3-Satz Sieg über den Polen Mikolaj Szymanowski in Runde zwei, ebenso nach einem „bye“ Tobias Rudolf und Lenny Sudarma.
Im Mixdoppel mussten sich sowohl Simon Bailoni/Anna Maria Schneider als auch Tobias Rudolf/Karoline Pottendorfer in der 2. Runde ihren GegnerInnen aus Deutschland bzw. Polen geschlagen geben.

Bericht: Gabriele Dünser, Öffentlichkeitsarbeit
gabriele.duenser@vol.at I Fon: 0664 5408013



« Zurück  Druckversion