News « zurück
2018.08.04
International

BWF Weltmeisterschaften 2018

BWF Weltmeisterschaften 2018
Emotional wie immer: Carolina Marin (ESP) erreicht das Finale (Foto: badmintonphoto.com).

Die Finalisten bei den BWF Weltmeisterschaften 2018 in Nanjing (China) stehen fest. Europa gewinnt Dank Carolina Marin "nur" eine Medaille.

Nach dem großen Favoritensterben im Viertelfinale brachte der Halbfinaltag in Nanjing wenig Überraschungen. Während im Damendoppel die Japanerinnen dominierten, stehen sich im Mixed Finale zwei chinesische Paarungen gegenüber.

Im Herreneinzel spielte sich Kento Momota (JPN) - er siegte in Runde 2 gegen Luka Wraber - sicher ins Endspiel gegen Shi Yupe (CHN).

Tolle Partien gab es im Dameneinzel, wo zuerst Europas einzige Medaillengewinnerin, Carolina Marin (ESP) die Chinesin He Bingiao in drei Sätzen besiegte. Die Spanierin puschte sich regelrecht ins Finale. Das Spiel wurde übrigens von ÖBV und BWF -Schiedsrichter Klaus Schlieben in souveräner Weise geleitet. Hier kommt es zur Rio Revanche gegen Pusarla V. Sindhu (IND), die die Japanerin Yamaguchi nach 12:19 Rückstand im 2. Satz noch mit 21:16, 24:22 besiegte.



« Zurück  Druckversion


Info-Box

Weltmeisterschaften 2018

Halbfinalspiele