News « zurück
2018.09.04
National

IMSB Inhouse Cooking

IMSB Inhouse Cooking
Fleißige Küchengehilfen (Foto: ÖBV)

Leistungssportgerechte Ernährung

"Selbst ist der Mann! Selbst ist die Frau!" Unter diesem Slogan gestaltete sich der vergangene Samstag für unser U19-EM-Kaderteam.

Im Rahmen der EM-Vorbereitungswochen im BJLZ-Südstadt fand auf dem Gebiet der leistungssportorientierten Ernährungsberatung eine weitere Ausbildungsmaßnahme für unser Jugendkaderteam statt. Diätologe Renè FRANZ vom IMSB Austria berät und betreut unsere Kaderathleten/innen bereits seit letztem Jahr. Gemeinsam mit seiner IMSB-Kollegin, der Ernährungswissenschaftlerin Mag. Isabella GRABNER-WOLLEK konnte er am vergangenen Samstag unseren Jugendlichen sehr praxisnahe Hilfestellung für ihre Ernährung im Trainings- und Wettkampfprozess geben.

Beim gemeinsamen Einkauf im Merkur-Supermarkt wurde durch das genaue Studieren der Verpackungsangaben zum Verhältnis der Mengen von Eiweiß, Kohlehydraten, Fetten und deren Qualität sowie zu sonstigen guten und eher wenigen guten Inhaltstoffen informiert und oftmals auch Irrglauben ausgeräumt.

Die anschließende gemeinsame Zubereitung von spezifischen Sportler-Gerichten, die vor allem zu Belastungs- und Regenerationszeiten im Training und beim Turnier grundlegend passen, brachte neben Spaß auch wichtige "kochtechnische" Fertigkeiten. Wertvolle Hinweise und bereits selbstgemachte Erfahrungen i.S. von Zeit- und Finanzmanagement rund um die Sportler-Verpflegung, wurden beim anschließenden gemeinsamen Essen ausgetauscht.

Jetzt gilt es für jeden selbst, die richtigen Schlüsse zu ziehen, vor allem im Ernährungsthema drin zu bleiben und persönlich auszuprobieren, welche Nahrungs- und Ergänzungsmittel die Leistungserbringung am besten unterstützen. Für René Franz und sein IMSB-Team heißt es nun in weiterer Folge, unsere Badminton-Südstadt-Athleten/innen individuell zu betreuen. Dabei müssen neben den persönlichen Möglichkeiten vor allem auch die individuellen Stoffwechselprozesse Beachtung finden. Die Zusammenarbeit von Sportler/in und Ernährungswissenschaftler/in ist dabei natürlich Grundvoraussetzung.

Auch an dieser Stelle, wiederum ein großes Dankeschön an das IMSB Austria, dass mit seinem Fachpersonal unsere Leistungs- und Spitzensportentwicklung in hohem Umfang perfekt unterstützt.

Rena Eckart / Sportkoordinatorin


« Zurück  Druckversion