News « zurück
2018.10.15
2. Bundesliga

2. Bundesliga

2. Bundesliga
Derbysieg für Aufsteiger VRC (Foto: VRC)

Badminton Wr. Neustadt bleibt nach der Doppelrunde als einziges Team ungeschlagen. Aufsteiger VRC gewinnt das Wiener Derby mit 5 : 3.

Am 2. Spieltag trennen sich vorerst im OÖ. Derby Ohlsdorf und Alkoven mit 4 : 4 unentschieden. BSC 70 Linz, Leader nach der 1. Runde, muss sich gegen Aufsteiger VRC mit 6 : 2 geschlagen geben. WBH Wien "schenkt" auf Grund einer falschen Aufstellung in den Doppel gegen Wiener Neustadt einen Punkt her - aus dem vorerst erspielten 4 : 4 wird letztlich ein 5 : 3 für die Niederösterreicher.

Die 3. Runde bringt VRC den ersten Derbysieg in Wien. Rivale WBH wird auswärts mit 5 : 3 bezwungen. Wiener Neustadt bleibt als einziges Team ungeschlagen - siegt mit 6 : 2 gegen Alkoven und ist alleiniger Tabellenführer. Im OÖ. Derby kann sich BSC 70 Linz in Ohlsdorf mit 6 : 2 durchsetzen.

Stimmen nach der Doppelrunde:

Lukas Weißenbäck (WBH Wien):Wir haben uns im Vergleich zur Vorwoche um einiges steigern, aber leider auch diesmal nicht gewinnen können. Wenn alle unserer Akteure fit sind, haben wir ein kompaktes und gutes Team. Den einen oder anderen Punkt mehr hätten wir auch diesmal holen können, gehen aber erhobenen Hauptes in die kommende Runde gegen Alkoven. Gegen so legionärsstarke Teams ist es eben auch nicht einfach. Erfreulich ist aber in jedem Fall, wie unsere beiden Youngsters mit der Herausforderung wachsen - das bestärkt uns in unserem Weg. Dennoch wollen wir aber auf jeden Fall bald den ersten Dreier anschreiben.

Reinhard Hechenberger (Linz):Schade, dass wir uns gestern aufgrund der Anreiseprobleme, nicht so zeigen konnten, wie wir es wollten. Das Jungtalent Daniel Witzmann hat seine Feuertaufe in der Bundesliga abgelegt und kann hoffentlich viel für die nächste Zeit mitnehmen. Ihm gehört sicherlich die Badmintonzukunft. Ihn werden wir weiter behutsam auf die nächsten Aufgaben vorbereiten. Die Niederlage gegen VRC tut etwas weh, wobei wir hoffen, dass diese Mannschaft auch in den nächsten Runden komplett antritt, um ein echtes Bild der Teamstärke abzubilden. In der 1. Runde fehlten alle Gastspieler. Im heutigen Spiel gegen Ohlsdorf sahen wir wieder tollen Sport und der BSC 70 Linz setzte sich schlussendlich durch. Wir freuen uns, wenn wir ab der nächsten Runde auch unsere Nr. 1 Dame, nach der Jugend Olympiade, Petra Polanc im Team begrüßen können.

Josef Retschitzegger (Ohlsdorf):Was uns in der ersten Runde gelungen ist, nämlich die knappen Spiele zu gewinnen, haben wir diesmal leider nicht geschafft. Vor allem gegen Alkoven wäre wesentlich mehr drinnen gewesen. Sehr positiv war, das trotz des schönen Herbstwetters an beiden Tagen sehr viele Zuseher gekommen waren, und unsere Mannschaft unterstützt haben.

Markus Hinz (VRC):Wir blicken zurück auf ein aufregendes Wochenende, an welchem wir unser erstes Heimspiel ausrichten und uns gegen WBH, den zweiten Wiener Verein in der Bundesliga, behaupten konnten. Dank zahlreicher Helfer konnten wir als Ausrichter organisatorisch schon ganz gut mithalten. Allerdings zeigte die Praxis dann doch Verbesserungsmöglichkeiten auf. Wir freuen uns diese in den nächsten Heimspielen umsetzen zu dürfen.
Das Sportliche betreffend, war unsere Mannschaft an diesem Wochenende sehr stark besetzt, weshalb wir uns schon im Voraus gute Chancen ausgerechnet haben. Dass wir am Ende der beiden Spieltage mit 2 Siegen da stehen, übertrifft unsere Erwartungen sogar leicht. Besonders überzeugend waren unsere beiden Damen, die mit einer 100%igen Siegbilanz aus ihren Spielen hervorgingen. Mit 7 Punkten und Derby-Sieg im Rücken gehen wir nun extra motiviert in die Vorbereitung für die kommende Serie von 3 Heimspielen.


Rüdiger Gnedt (Wr. Neustadt):An diesem Wochenende haben wir auf unseren Legionär und nominelle Nummer eins, Luka Petric, verzichtet und dafür andere Aufstellungsvarianten getestet. Dies war leider nur mäßig erfolgreich. Sehr spannend war hierbei das Mixed, dass im ersten Satz bis zum bitteren Ende von 30 Punkten gespielt wurde. Der Sonntag verlief da schon erfolgreicher, durch eine gute Teamleistung konnten wir mit 6:2 gegen Alkoven vom Platz gehen - im Mixed kam sogar noch die Hoffnung auf, doch noch mit der vollen Punktezahl anschreiben zu können - dem war aber leider nicht so. Wir sind grundsätzlich mit den Ergebnissen von diesem Wochenende zufrieden und sind guter Hoffnung, dass es, mit Verstärkung durch unsere Nummer eins, auch so positiv weitergeht.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

2. Bundesliga
Spiele, Ergebnisse, Tabelle

Tabelle 2. Bundesliga
  Team Sp Pkt
  1  WBH Wien4 12
  2  Sportunion Ohlsdorf4 11
  3  WAT Simmering4 9
  4  BC Smash Graz4 7
  5  UNION VRC Badminton4 7
  6  ATSE Graz4 2
Spielplan 2. Bundesliga
    5. Runde
  • 18.12.2021, 14:45 Uhr
    ATSE Graz - WBH Wien
  • 18.12.2021, 15:00 Uhr
    WAT Simmering - UNION Ohlsdorf
  • 18.12.2021, 15:30 Uhr
    BC Smash Graz - UNION VRC Wien