News « zurück
2019.02.22
International

Austrian Open 2019

Austrian Open 2019
Adi Pratama - total erschöpft - erreicht das Viertelfinale (Foto: Sven Heise)

Achtelfinale bei den Austrian Open - und leider ist kein Österreicher bzw. Österreicherin mehr im Bewerb.


Adi Pratama kämpfte sich ins Viertelfinale

Adi Pratama, ÖBV Sparring-Trainer und Pressbaum Legionär, ist nach überstandener Qualifikation und dem Sensationssieg in Runde 1 gegen Kalle Koljonen (FIN, 5) weiterhin im Rennen.

Im Achtelfinale bezwang er von Krämpfen geplagt gegen Gergely Krausz (HUN) mit 21:18, 16:21, 21:13. Im Viertelfinale trifft Adi Pratama nun auf Liu Haichao (CHN).

Wei Xu, Siegerin von 2016 im Viertelfinale

Obwohl sie 2016 das Dameneinzel in der Stadthalle gewann, musste sich Wei Xu (CHN) über die Qualifikation in den Hauptbewerb vorkämpfen. Hier behielt sie in ihren beiden Spielen klar die Oberhand und steht im Viertelfinale. Insgesamt qualifizierten sich vier Spielerinnen aus China für das Viertelfinale im Dameneinzel.

Bei den Herren blieb die Nr. 1 des Turniers, Mark Caljouw (NED) souverän. Ohne Satzverlust zog der Holländer ins Viertelfinale ein. Youth-Olympic Sieger Li Shifeng (CHN) erreichte nach einem 21:18, 21:16 Sieg über Michal Rogalski (POL) ebenfalls das Viertelfinale.


Ab 17:00 Uhr finden am Freitag die Viertelfinalspiele in der Stadthalle B in Wien statt.


« Zurück  Druckversion