News « zurück
2019.06.19
International

Irish Para-Badminton International

Irish Para-Badminton International
Henriett Koósz steht mit ihrem Mixed-Doppel-Partner Gobi Ranganathan (ENG) im Viertelfinale der FZ Forza Irish Para-Badminton International 2019 (Foto: Alexander Hanisch).

211 SpielerInnen in 22 Bewerben - das Nennergebnis bei den FZ Forza Irish Para-Badminton International 2019 kann sich sehen lassen. Aufgrund der Qualifikation für Tokio 2020 sind auch in dieser Woche in der top modernen National Indoor Arena in Dublin zahlreiche asiatische TopspielerInnen vertreten. Österreichs Topspielerin Henriett Koósz geht im Einzel, Doppel und Mixed-Doppel an den Start.
Der erste Turniertag startete aus österreichischer Sicht erfreulich. Im Mixed-Doppel überstanden Henriett Koósz und Gobi Ranganathan (ENG) die Gruppenphase und stehen im Viertelfinale. Im entscheidenden Spiel behielten sie gegen Francisco Motero/Marcela Quinteros (ESP) die Nerven, gewannen knapp mit 23:21 und 22:20.
Im Einzel bekam es die Österreicherin erneut mit der ehemaligen Nummer eins der Welt Karin Suter-Erath (SUI), die sie noch von der internationalen Rollstuhltennis-Bühne kennt zu tun. Am Ende setzte sich die Schweizerin in zwei Sätzen durch. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen Yuka Chokyu (CAN). Koósz gewann mit 21:14 und 21:18 und steht somit auch im Einzel unter den letzten Acht.
Das Damen-Doppel mit ihrer Standardpartnerin Marcela Quinteros startet am Freitag.



« Zurück  Druckversion


Info-Box

FZ Forza Irish Para-Badminton International 2019

Ergebnisse