News « zurück
2019.06.26
International

European Games in Minsk

European Games in Minsk
Luka Wraber musste sich im entscheidenden Gruppenspiel geschlagen geben und verpasste so den Einzug ins Achtelfinale in Minsk (Foto: badmintonphoto.com)

Für Luka Wraber ging es heute im letzten Gruppenspiel um den Einzug ins Achtelfinale. Der Österreicher musste sich Nhat Nguyen aus Irland in drei Sätzen geschlagen geben.
Wraber lag im ersten Satz bereits mit 14:19 zurück, ehe er sich ins Spiel zurückkämpfte und Durchgang eins für sich entscheiden konnte - 21:19 für den Spieler von ASKÖ Badminton Neudörfl. In den Sätzen zwei und drei erwies sich der Ire als zu stark, gewann 21:12 und 21:14. "Mit meiner Leistung bin ich zufrieden, natürlich etwas traurig, nicht weitergekommen zu sein", so Wraber. "Trotz der Niederlage bin ich zufrieden mit der Leistung und dem Auftreten von Luka im zweiten und dritten Gruppenspiel. Er hat das gespielt, was er kann. Er konnte jedoch nicht ganz die Qualität der letzten Wochen abrufen. Dies war in diesem Spiel entscheidend. Wir hatten Chancen, in die K.o.-Phase zu kommen, aber die Gruppe war, wie die Ergebnisse zeigen, sehr ausgeglichen", sagte ÖBV-Nationaltrainer Oliver Pongratz unmittelbar nach dem Match.
Dominik Stipsits und Philip Birker verabschiedeten sich von den European Games mit einem Zweisatz-Sieg (21:16, 21:11) gegen Glib Beketov/Mykhaylo Makhnovskiy (UKR). "Auch wenn es in diesem Spiel nicht um den Einzug ins Viertelfinale ging, haben wir das Match zu 100% ernst genommen. Leider machte sich die Verletzung von Dominik bemerkbar. Er war einfach die Belastung nicht mehr gewohnt. Trotzdem war der Sieg nie gefährdet. Es war ein schöner Abschluss für beide bei den diesjährigen European Games. Letztendlich waren wir froh, dass Dominik überhaupt antreten konnte", resümierte Pongratz.


« Zurück  Druckversion