News « zurück
2019.07.17
International

Deaf Badminton WM

Deaf Badminton WM
Katrin Neudolt startet ab morgen bei der Deaf Badminton WM. Ihr Minimalziel ist der Viertelfinaleinzug (Foto: privat).

Vom 18.-22. Juli findet in Taipei die 5. Deaf Badminton WM statt. Aus österreichischer Sicht wird Katrin Neudolt teilnehmen. Es ist ihre bereits dritte Teilnahme.
Katrin Neudolt ist seit Sonntag in Taipei. Am Montag erfolgte das erste Training. "Es herrschen hier extrem gute und professionelle Bedingungen, wie man es vom Taiwanischen Team kennt. Es ist die selbe Halle wie damals bei den Deaflympics, allerdings nicht im 7. Stock, sondern im 4. und 1. Stock", so Neudolt, die als Nummer 2 gesetzt an den Start geht.
"Insgesamt nehmen 72 Damen teil. Das ist eine Rekordteilnehmerinnenanzahl, ziemlich viele neue Spieler/innen sind dabei. Minimumziel ist das Viertelfinale, alles darüber hinaus ist ein enormer Erfolg! Ich habe keinen Druck und werde jedes einzelne Match genießen, denn es ist für mich allein wegen der Situation damals mit dem Knie ein Privileg, dass ich auf diesem Niveau spielen kann. Ich kann es kaum erwarten endlich für Österreich anzutreten", freut sich Neudolt auf ihre Erstrundenpartie.
"Die Finali der Jugend-WM fanden am Montag statt. Finja Rosendahl und Adriana Rissi haben die Europäische Fahne hochgehalten, mit einem 2. und 3. Platz im Einzel, im Damen und Herrendoppel die Ukrainer mit jeweils 3. Platz. 70 Jugendliche aus 17 verschiedenen Ländern haben teilgenommen, leider keine aus Österreich. Die Jugend trainiert mehrmals wöchentlich, die meisten davon in Vereinen, die von hörenden Trainern geleitet werden. Dort zeigte sich auch der Klassenunterschied. Ich hoffe, dass in Zukunft vermehrt Trainer aus Österreich, sich im Umgang mit gehörlosen/schwerhörigen Kids/Jugendlichen (Körpersprachen und coaching) ausbilden lassen, damit vermehrt Kids in den Vereinen trainieren können", so Neudolt weiter.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Deaf Badminton WM

Spiele + Ergebnisse
Livestream