News « zurück
2019.07.20
International

Deaf Badminton WM

Deaf Badminton WM
Katrin Neudolt gewannt bei der Deaf Badminton WM die Silbermedaille im Dameneinzel (Foto: privat).

Bei der 5. Deaf Badminton WM gewann Katrin Neudolt nach 2015 ihre zweite Silbermedaille.

Katrin Neudolt wurde in die Gruppe B mit Chiao-Yu Chiang (TPE) und Hairunnisa Badrun (INA) gelost. Im ersten Gruppenspiel gegen Chiao-Yu Chiang hatte Neudolt zu Beginn ein wenig zu kämpfen, konnte aber dann das Spiel klar für sich entscheiden. Im zweiten Spiel trat die Vize-Weltmeisterin der Gehörlosen gegen Hairunnisa Badrun aus Indonesien an, die heuer zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft teilnimmt. Hier wurde der Klassenunterschied zwischen diesen beiden Spielerinnen recht deutlich, Katrin konnte bereits zu Beginn einen klaren Vorsprung herausspielen und diesen bis zum Schluss halten. Die zwei Siege bedeuten den Aufstieg in die nächste Runde.

"Der Einstieg in eine WM ist immer mit einer Anspannung verbunden. Ich bin froh, die ersten beiden Spiele recht souverän gelöst zu haben und bereite mich jetzt auf das nächste Spiel gut vor", zeigte sich Neudolt zufrieden.

In der Runde der letzten 32 traf die Vizeweltmeisterin der Gehörlosen auf Bohdana Hubanova (UKR). "Ich konnte meine Stärken souverän ausspielen und kam nie in Gefahr", so Neudolt nach dem 21:7 und 21:8-Sieg. "Am Sonntag gegen die Japanerin Chihiro Numakura ist eine deutliche Steigerung zu erwarten. Ich fühle mich in den beiden Hallen extrem wohl und freue mich auf das nächste Spiel!"

Und auch die Japanerin konnte den Erfolgslauf der Mödlingerin nicht stoppen. Neudolt siegte gegen Chihiro mit 21:13, 21:18 und erreichte damit das Viertelfinale, wo sie auf Olga Shtayger (RUS) traf. Gegen die Russin konnte sich die Vize-Weltmeisterin von 2015 sich mit 21:14, 21:14 durchsetzen und hat damit bei den 4. Gehörlosen-Weltmeisterschaften bereits eine Medaille fix.

Katrin Neudolt: "Ich bin sehr glücklich über den Einzug ins Semifinale und mit meiner Performance, morgen sind knappe Matches zu erwarten. Es ist mir eine Ehre, Österreich zu vertreten und ich hoffe, dass in Zukunft gehörlosen Athleten in den Medien vermehrt Aufmerksamkeit gegeben wird!"

Im Halbfinale spielte Neudolt gegen Jung-Yu Fan (TPE). Nach hartem Kampf konnte sich die Mödlingerin mit 21:13, 17:21, 21:14 durchsetzen und ins Finale einziehen. Hier traf sie auf die Topgesetzte Lokalmatadorin Yan-Ru Shen. Wie schon das Semifinale, ging es auch im Finale über drei Sätze. Doch diesmal zu Ungunsten von Katrin Neudolt. Sie verlor das Endspiel mit 11:21, 23:21, 13:21 und holte sich damit nach 2015 erneut den Vize-Weltmeistertitel und die Silbermedaille.

Bei der WM nahmen 72 Damen und 88 Herren aus 34 Ländern teil.


« Zurück  Druckversion


Info-Box

Deaf Badminton WM

Ergebnisse
Livestream