News « zurück
2019.12.04
National

Mostviertelcup

Mostviertelcup
(Foto: NÖBV)

Der im Vorjahr ins Leben gerufene Badminton Mostviertel Cup machte wieder Station in Amstetten. Dieses Mal als 2. von 5 Stationen. Nachdem im Vorjahr beim Finale des NÖ Badminton Mostviertel Cup 2018/2019 ein Rekordteilnehmerfeld von 24 Doppelpaarungen teilnahm, konnte dieses Jahr das Teilnehmerfeld nochmals gesteigert werden. Mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die Idee des Mostviertel Cup, den Breitensport in NÖ zu stärken, immer mehr verwirklicht. Dieses Mal fand zum Hauptbewerb auch der neu ins Leben gerufene Elitebewerb statt.

Im Hauptbewerb matchten sich 11 Doppelpaarungen. In spannenden Gruppenspielen setzten sich Sonja Eigner / Michael Achleitner (ATUS Badminton Amstetten), Jan Buschenreithner / Wolfgang Buschenreithner (FZSV Ybbs) und Norbert Karrer / Marco Schoisengeyer (BC St. Pölten) als jeweilige Gruppensieger durch. Diese 3 Paarungen spielten wieder in einer Gruppe um die Plätze 1 - 3. Als Sieger gingen, in knappen und spannenden Spielen, Norbert Karrer / Marco Schoisengeyer vom Feld. Den 2. Platz belegte die Ybbser Paarung Jan und Wolfgang Buschenreithner. Sonja Eigner und Michael Achleitner belegten einen tollen 3. Platz!


Im Elitebewerb spielten 14 Paarungen um den Sieg. In ebenfalls sehr spannenden und enorm vielen knappen 3 Satz Partien konnten sich als Gruppensieger Matthias Edlinger / Philipp Mostböck (ASKÖ Hausmening), Benjamin Huemer / Manuel Kristler (BC St. Pölten), Lisa Dober / Christian Adler (SKVg Pottenbrunn) und Christian Buschenreithner / Christian Winkler (FZSV Ybbs) durchsetzen. Im ersten Halbfinal Match gewannen Benjamin Huemer / Manuel Kristler gegen Matthias Edlinger / Philipp Mostböck mit 21:19, 14:21 und 21:19. Auch das zweite Halbfinale war an Spannung nicht zu überbieten! Lisa Dober / Christian Adler siegten bei diesem Match mit 16:21, 22:20 und 21:13. Im Spiel um Platz 3 setzten sich Christian Buschenreithner / Christian Winkler mit 19:21, 21:13 und 21:15 gegen Matthias Edlinger / Philipp Mostböck durch und belegten damit den 3. Platz! Auch das Finale stand den anderen Partien um nichts nach und wurde ebenfalls auf 3 Sätze entschieden. Im Finale setzten sich Lisa Dober / Christian Adler gegen Benjamin Huemer / Manuel Kristler mit 21:16, 13:21 und 21:16 durch.


Auch dieses Mal konnte sich Amstetten mit der Johann Pölz Halle als perfekter Veranstaltungsort präsentieren. Mit dem Rekordteilnehmerfeld, spannenden und sehenswerten Spiele, immer mehr teilnehmenden Vereinen und toller Stimmung präsentiert sich Badminton als interessante und sehenswerte Sportart. Ein Dank gilt auch den Sponsoren ohne diese wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich! Danke an: CULT CAFFE für einen tollen Kaffee, Most & Kost für die regionalen Preise, sportkoch.at für die Gesamtpreise, der Sportstadt Amstetten, der Sparkasse Amstetten und natürlich M4 TV für die Berichterstattung!


Die nächste Station ist St. Pölten am 01.03.2020 - Der Einstieg ist jederzeit möglich!




Bericht: Harald Pühringer


« Zurück  Druckversion


Info-Box