News « zurück
2020.12.28
National

Meniskus Verletzung

Meniskus Verletzung
Foto: privat

Pech für ÖBV Nationalspieler Leon Seiwald. Nach einer Verletzung am Knie wurde Seiwald kurz vor Weihnachten am Meniskus erfolgreich operiert.

Die Verletzung stammt vom Trainingslager in Dänemark, wo sich der Steirer am Knie verletzte. "Eigentlich wirkte es anfangs gar nicht so schlimm, ein paar Tage Pause und schon konnte ich wieder schmerzfrei spielen," so Leon Seiwald beim Mixed Team Europameisterschafts-Qualifikationsturnier in Linz. Im 1. Gruppenspiel gegen Tschechien spielte Seiwald auch groß auf und feierte einen überzeugenden Sieg im Herreneinzel. Kurz vor seinem zweiten Auftritt gegen die Niederlande schmerzte das Knie abermals und Leon Seiwald musste kurzfristig seinen Einsatz absagen. Bei der darauffolgenden MRT Untersuchung stellte sich leider ein Einriss im rechten Meniskus heraus. Die sofortige Operation von Teamarzt Lukas Brandner verlief gut - jedoch ist nun eine sechswöchige Pause angesagt, ehe Seiwald wieder mit dem Training beginnen kann.

Der ÖBV wünscht Leon Seiwald baldige Genesung und alles Gute für das Comeback.


« Zurück  Druckversion