News « zurück
2021.07.05
International

Luka Wraber

Luka Wraber
Die Trainingsgruppe mit Luka Wraber am Centre of Excellence in Dänemark (Foto: Badminton Europe)

Badminton Europe lud ausgewählte Olympiastarter im Herreneinzel zu einem gemeinsamen Trainingslager als Vorbereitung für die Olympischen Spiele ein.

Neben dem EM-Bronzemedaillengewinner Kalle Kolljonen aus Finnland trainierten mit Wraber auch jeweils die Nummer 1 aus Schweden, Deutschland, Mexiko, Afrika und Syrien am Badminton Europe Trainingsstützpunkt in Holbaek (Dänemark). Head Coach am Center ist Jeroen van Dijk - Österreichs ehemaliger Nationaltrainer John Dinesen arbeitet nun ebenfalls als Trainer am Stützpunkt. Neben Olympiastarter Luka Wraber reiste auch Physiotherapeut Dominik Jessenk nach Dänemark als Betreuer mit.

"Derzeit stehen bei mir neben eher kürzeren, hochintensiven Einheiten am Badmintoncourt mehrere Stunden physiotherapeutische Behandlung täglich am Programm. Leider hatte ich in den vergangenen Wochen das Gefühl, dass die Ausheilung der Schulter ein Plateau erreicht hat. Umso glücklicher bin ich darüber, wieviel diese Woche wieder weitergegangen ist und dass mein Angriff wieder eine Gefahr darstellt", blickt Wraber hoffnungsvoll in Richtung Tokio.

Die letzten beiden Wochen vor Abflug nach Japan wird Wraber an der Trainingsstätte des nationalen Verbandes, dem BSFZ Südstadt, verbringen. Um eine bestmögliche Vorbereitung zu garantieren, wurden seitens des Verbandes extra jene Federbälle organisiert, mit welchen auch in Tokio aufgeschlagen wird. Darüber hinaus wurde auch Malaysians Nationalspieler Iskandar Zulkarnain als Sparringspieler eingeladen.


« Zurück  Druckversion