Referat für Bundesligaangelegenheiten

Reinhard Hechenberger

Bundesligaangelegenheiten
Mobil:
Email senden
10.01.2019

2. Bundesliga

Viel Spannung verspricht der Rückrundenstart zur 2. Bundesliga. Im Kampf um die Plätze für das Aufstiegs-Play-off sind noch fast alle Team im Rennen.

WBH Wien empfängt nach zuletzt zwei Siegen im Heimspiel gegen UNION Ohlsdorf um den Anschluss zu den Play-off Plätzen. Im OÖ. Derby zwischen BC Alkoven und BSC 70 Linz müssen die Hausherren gewinnen, wenn sie noch um die Play-off Plätze mitreden wollen. Tabellenführer Wiener Neustadt gastiert beim Aufsteiger UNION VRC.

Stimmen vor der 6. Runde:

Lukas Weißenbäck (WBH Wien): Zum Start der Rückrunde empfangen wir in einem Heimspiel das Team aus Ohlsdorf. Nachdem wir zuletzt mit zwei Siegen viel Selbstvertrauen tanken konnten, wollen wir diese Serie nun auch gegen Ohlsdorf fortsetzen. Natürlich wird es nicht einfach. Wir wissen, dass es dazu eine überzeugende Leistung braucht und jeder unserer Spieler mit vollem Fokus auf dem Feld stehen muss. Wenn uns das gelingt, wollen wir die unglückliche Niederlage aus der ersten Begegnung vergessen machen und uns in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Josef Retschitzegger (Ohlsdorf): Durch die neue Punktevergabe sind die Mannschaften sehr eng zusammengerückt und der Kampf um den Klassenerhalt wird hart werden. Auch wenn wir das Heimspiel gegen den WBH gewonnen haben, ist am Wochenende jeder Ausgang möglich. Wir werden uns auf jeden Fall anstrengen, um ein achtbares Ergebnis zu erzielen.

Michael Steiner (Wiener Neustadt): Nach einer teilweise überraschenden Hinrunde treffen wir am Samstag auf den Tabellendritten VRC. Wir werden alles daran setzen weiterhin ungeschlagen zu bleiben und freuen uns schon auf eine spannende Partie gegen den Aufsteiger.

Markus Hinz (UNION VRC): Nach dem guten Start in die Saison gestalteten sich die letzen beiden Runde für uns eher etwas enttäuschend. Zum Rückrundenstart wollen wir nun möglichst gleich im Jänner wieder einige Highlights setzen. Dies dürfte am Wochenende allerdings alles andere als einfach werden, empfangen wir doch den Tabellenführer aus Wr. Neustadt. Im Hinspiel konnten wir nur dank zweier Überraschungssiege im Herreneinzel einen Punkt aus Wimpassing entführen. Auch am Samstag gehen wir wieder als Aussenseiter in die Partie. Ziel ist es zumindest das Ergebnis aus dem Hinspiel zu wiederholen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung vorort in Florisdorf - für alle Anderen wird auch wieder der Livestream zur Verfügung stehen.

Zum Livestream VRC

Downloads
Alle Infos zu den Bundesligavereinen 2019-20

Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband