Referat für Bundesligaangelegenheiten

Reinhard Hechenberger

Bundesligaangelegenheiten
Mobil:
Email senden
2019.10.01

2. Bundesliga

Am 1. Spieltag in der 2. Bundesliga kam es lediglich zur Begegnung von WBH Wien und Sportunion Ohlsdorf. Die Teams trennten sich 4:4 Unentschieden und konnten somit beide je 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

WBH Wien (Lukas Weißenbäck): Der Auftakt zur BL-Saison verlief für uns nur phasenweise nach Wunsch. Im Heimspiel gegen Ohlsdorf mussten beide Teams Spieler vorgeben. Leider schafften wir es nicht, den Ausfall von Kathi Hochmeir und weiteren Herren bei Ohlsdorf auszunutzen und ließen mit dem 4:4-Unentschieden Punkte liegen. Möglichkeiten auf einen 6:2-Erfolg waren da, der Hunger und das Selbstvertrauen dafür fehlte aber in den entscheidenden Situationen. Erfreulich aus unserer Sicht verliefen die ersten zwei Herreneinzel und das Mixeddoppel, in dem wir das Spiel drehen konnten.
Die kommende Begegnung gegen VRC wird uns vor eine neue Herausforderung stellen auf die wir uns freuen und gut vorbereiten werden.


Sportunion Ohlsdorf (Josef Retschitzegger): Die SpielerInnen der Sportunion Ohlsdorf konnten am 28.9.2019 zu Gast beim WBH-Wien mit einem 4:4 Unentschieden 2 Punkte erobern. Die Mannschaft war jedoch stark unterbesetzt, da bei den Herren gleich 4 Spieler aus diversen Gründen verhindert waren und bei den Damen die Nationalteamspielerin Katharina Hochmeir nicht verfügbar war. So bekamen auch die jungen Talente des Vereins, Stefan Schausberger und Jonas Windauer ihren ersten Spieleinsatz in der 2. Bundesliga und schlugen sich wacker gegen die erfahrenen Gegner aus Wien. Leider konnten nicht alle SpielerInnen ihre maximalen Leistungen abrufen. Hätte man an das aufgebaute Spielniveau nach den intensiven Vorbereitungswochen anschließen können, so wäre auch in dieser Runde definitiv ein Sieg möglich gewesen. "Wir haben gut gespielt und eine starke, kämpferische Leistung auf’s Feld gebracht. Besonders zum Auftakt der neuen Saison ist das sehr wichtig und zeigt uns auf, was noch möglich wäre. Da in dieser Saison weniger Mannschaften vertreten sind, ist es umso wichtiger gleich zu Beginn gut weg zu starten ", so der Mannschaftsführer der Sportunion Ohlsdorf. Am 26. und 27.10.2019 empfängt die Sportunion Ohlsdorf die Gegner des Union VRC Badminton sowie des BSC 70 Linz zuhause in der Sporthalle Laakirchen zu einer Doppelrunde. Es werden wieder spannende Spiele auf höchstem Niveau erwartet und die Ohlsdorfer werden mit vollständiger Mannschaft auf Punktejagd gehen. Wir hoffen, dass zahlreiche ZuseherInnen das Team unterstützen werden und sich dieses sehenswerte Sportevent nicht entgehen lassen.

Downloads
Alle Infos zu den Bundesligavereinen 2020-21

Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband