Referat für Bundesligaangelegenheiten

Reinhard Hechenberger

Bundesligaangelegenheiten
Mobil:
Email senden
2020.01.12

2. Bundesliga

In der 2. Bundesliga startete UNION Ohlsdorf mit einem 6 : 2 Heimerfolg über WBH Wien in die Rückrunde und liegt erstmals in der Vereinsgeschichte auf einem Play-off Platz.


WBH Wien (Lukas Weißenbäck): Mit einer Rumpfmannschaft angetreten (4 Ausfälle) haben wir uns in Ohlsdorf teuer verkauft und nichts verschenkt. Die Höhe der 2:6-Niederlage täuscht ein wenig über einige knappe Spiele hinweg. In einigen engen Phasen (1. HD, 2. HE, MXD) fehlte uns diesmal leider wirklich das Glück des Tüchtigen. Ärgerlich ist sicher die Niederlage im 1. HD, in dem wir mehrere Matchbälle nicht verwerten konnten. Die Einstellung der Mannschaft war aber durch die Bank wirklich gut und auch Lenny Sudarma feierte mit einem klaren Zweisatzsieg einen gelungenen Einstand im WBH-Dress. Aufstellungsvarianten im Doppel und Mixed gaben uns neue Aufschlüsse für die kommenden Aufgaben, die natürlich nicht einfacher werden. Für uns ist das Thema Playoff nun vom Tisch und wir werden bald die Weichen für die kurz- und mittelfristige Zukunft stellen. In den letzten beiden Spielen wollen wir es den potenziellen Playoffteams ohne Druck noch einmal schwer machen, auch wenn wir bestimmt wieder viel internationalen Gegenwind bekommen werden.


UNION Ohlsdorf (Josef Retschitzegger): Mit einem Sieg gegen die Wiener haben wir schon gerechnet, nachdem diese sehr ersatzgeschwächt angereist waren. Doch dass einzelne Spiele so eng werden würden, hat uns schon sehr überrascht. Für das sehr zahlreiche Publikum war es auf jeden Fall ein unterhaltsamer Nachmittag mit sehr spannenden Spielen. Schon die Herrendoppel zu Beginn dauerten fast 50 Minuten und kippten auch etwas glücklich zu unseren Gunsten. Der 6:2 Sieg war letztlich doch verdient. Sehr erfreulich war auch, dass hier zwei Teams aufeinandertrafen, die ohne Legionäre auskommen. Diesen Weg werden wir in Zukunft, wie auch der WBH, weiter verfolgen. In nächster Zeit gilt aber unser Hauptaugenmerk den Begegnungen gegen den BSC 70 Linz und VRC Wien. Vielleicht können wir hier Punkte entführen und die Teilnahme am Aufstiegsplayoff schaffen.


Downloads
Alle Infos zu den Bundesligavereinen 2020-21

Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband