Referat für Bundesligaangelegenheiten

Reinhard Hechenberger

Bundesligaangelegenheiten
Mobil:
Email senden
2020.01.23

2. Bundesliga

Bei der Doppelrunde in der 2. Bundesliga steht der Kampf um die beiden Plätze für das Aufstiegs-Play off im Vordergrund. Tabellenführer BSC 70 Linz empfängt zum OÖ. Derby Verfolger Ohlsdorf - während im Wiener Derby VRC gegen WBH einen Heimsieg im Visier hat.


WBH Wien (Lukas Weißenbäck): Kommendes Wochenende steht für uns abschließend noch eine Doppelrunde auf dem Programm. Wir gehen zweimal klar als Außenseiter in die Begegnung, am Samstag gegen VRC und am Sonntag gegen Linz. In den Hinspielen haben wir grundsätzlich kein schlechtes Bild abgegeben, waren nur in knappen Spielen nicht kaltschnäuzig genug. Dieses Wochenende wird es das Ziel sein, da oder dort ein Spiel mehr zu gewinnen und cleverer aufzutreten. Auch diesmal können wir mannschaftlich nicht aus dem Vollen schöpfen, werden aber mit den vorhandenen Ressourcen das Bestmögliche herausholen. Leider ist unsere Regenerationszeit von Samstag Abend bis Sonntag Vormittag sehr kurz - sicherlich ein Nachteil für uns. Dennoch wollen wir uns ordentlich aus dieser Bundesligasaison verabschieden.


UNION VRC (Markus Hinz): Im ersten Spiel der Rückrunde treffen wir im Wiener Stadt-Derby auf WBH. Es ist dies bereits die 4. Auflage seit unserem Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nachdem wir auswärts die beiden bisherigen Begegnungen gewinnen konnten, wollen wir diesmal auch vor heimischer Kulisse die Oberhand behalten. Leider fällt unser Doppel-Spezialist Philipp Höhn mit Bänderriss wohl für den Rest der Saison aus. Das ist zum einen ein schwerer Verlust für unser Team, zum anderen bietet es die Möglichkeit aus der Not eine Tugend zu machen und neue Variationen zum Einsatz zu bringen. Wir freuen uns auf einen spannenden Badminton-Nachmittag ab 16:00 Uhr im Maxx Sportcenter.


BSC 70 Linz (Reinhard Hechenberger): In Hinblick auf die Play-off wird Harald Hochgatterer auf seine komplette Mannschaft zurückgreifen können. Sofern nicht der Grippevirus auch unser Team dezimiert, werden wir als Favoriten in die Begegnungen gehen. Ohlsdorf kann aus eigener Kraft die Teilnahme am Play-off fixieren und wird sicherlich alles versuchen, um möglichst viele Punkte aus Linz mitzunehmen. WBH Wien als derzeit Letzter, steht am Samstag (gegen VRC) unter Zugzwang. Können sie dieses Spiel gewinnen ist auch ihr Zug zum Play-off noch nicht ganz abgefahren und könnte sich damit mit einem guten Ergebnis in Linz nochmals ins Rennen bringen. Wir erwarten zwei intensive Begegnungen gegen unsere Sportfreunde aus Ohlsdorf und Wien. Auch der 15-jährige Emil Dantler, der in der letzten Bundesligarunde gegen Wien sein Debüt in der Bundesliga gab und vergangenes Wochenende Vize Landesmeister der allgemeinen Klasse im Einzel in Niederösterreich geworden ist, steht wohl vor einem weiteren Einsatz in der Bundesliga. Wir werden ihn behutsam auf die nächsten Aufgaben vorbereiten und ihm die Möglichkeit zur Entwicklung geben.

Downloads
Alle Infos zu den Bundesligavereinen 2020-21

Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband